Der Geschmack von Sommerregen-Julie Leuze (Rezension)

Buchinformationen:

Titel: Der Geschmack von Sommerregen
Autor/in: Julie Leuze
Verlag: Egmont INK Verlag
Format: Gebunden
Seiten: 320
Preis: 14.99

ISBN-13: 978-3863960629

Bildquelle: Amazon







Inhalt:

Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird.
Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen.
Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen,
das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat.

Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt.
Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor.

Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird.
sophie und Mattis.
Mattis und Sophie.

Meine Meinung & Bewertung:

Wieder mal ein Buch was mich durch seine wünderschöne Aufmachung total begeistert hat und
ein neuer Zuwachs in meinem Bücherregal werden musste, die runden Buchecken machen das ganze zu einem echten Hingucker und das Cover das so schön schlicht gestaltet ist, intim und einfühlsam wirkt, gibt einem auch einen schönen ersten Einblick auf die Liebesgeschichte von Sophie und Mattis!

Zusammen mit ihren Eltern lebt die 16.Jährige Sophie in dem kleinen abgelegen Städtchen Waldingen, in der Nähe von Müchen. In den Augen ihrer Klassenkameraden ist Sophie das Mauerblümchen, mit den etwas zu dick geratenen Augenbrauen. Doch Sophie ist das egal, sie hat ihre beste Freundin Lena mit der sie seit Kindertagen durch dick und dünn geht, doch eines kann Sophie selbst mit Lena nicht teilen, ein Geheimnis das Sophie und ihre Eltern seit langem hüten...
Sophie sieht Farben. Mit jedem Gefühl das Sophie hat und erlebt, erscheinen auch die unterschiedlichsten Farben vor ihrem sogenannten "inneren Monitor". Ihre Eltern verbieten ihr über diese Farben zu sprechen und zwingen sie diese zu unterdrücken, denn ihre geisteskranke Oma hat auch diese Farben gesehen...
Hinter alldem steckt noch viel mehr, wovon Sophie bisher nichts ahnt. Ein Familiengeheimnis, dass Sophies sicht auf die Dinge und ihr Leben von Grund auf ändern wird.
Sie ist zu einer perfekten Schauspielerin geworden und keiner ahnt wie es wirklich tief in ihrem Inneren aussieht. All das ist jedoch erstmal vergessen, als der umwerfend gutaussehnde Mattis, Sophies neuer Mitschüler aus München in ihr Leben tritt.
Mattis ist anders. Er wird von allen bewundert, alle Mädchen sind hin und weg von ihm und auch Sophie ist nach einem Blick von ihm, der himmelblau-goldene Farben vor ihrem inneren Monitor erscheinen lässt,
hin und weg von Mattis. Mattis, der die Ruhe Partys vorzieht, Mattis der auch von Sophie, seit dem ersten Moment fasziniert ist. Sophie und Mattis. Mattis und Sophie.
Die Liebe auf den ersten Blick, die die Autorin Julie Leuze, einem so authentisch und einfühlsam vermittelt,
sodass man am liebsten auch einen Mattis an seiner Seite hätte.
Nachdem sich Sophie und Mattis sich mehrmals  getroffenen haben und sie sich schließlich ihre Liebe gestehen, scheint die Welt der beiden perfekt.
Doch der Hass der Schulzicken, die einfach nicht verstehen können wieso Mattis sich für die unscheinbare Sophie entschieden hat, macht trübt den schulalltag der beiden und in Sophie wächst leise Unsicherheit ob Mattis es wirklich ernst mit ihr meint, denn ein Vorfall in der Vergangenheit belastet Sophie immernoch sehr.
mattis ahnt von alldem nichts. Die Liebe der beiden wird immer stärker und leidenschaftlicher,
doch bevor sophie sich voll und ganz auf Mattis einlassen kann, muss er erst die "wahre" sophie kennenlernen, dass Geheimnis von Sophies innerem Monitor (den Farben) erfahren.
bevor sophie jedoch diesen schritt geht, möchte sie zuerst herrausfinden was es mit diesen farben auf sich hat. Ist es eine Krankheit? Als Sophie per Zufall erfährt, dass ihre "geisteskranke" Oma, sich in gar keiner Klinik aufhält, sondern in München lebt, fasst sophie einen Entschluss.
Die einzige die ihr die Wahreit über ihren inneren Monitor und die Farben erzählen kann, ist ihre Oma!
Sophie machrt sich auf den Weg um dass geheimnis zu lüften, doch ist es bis dahin schon zu spät?
Die Gedankengänge von Sophie, die Liebe und das verlangen, die Sophie für Mattis empfindet und die gleichzeitige Angst und Unsicherheit, was dieser von ihrem Geheimnis denken könnte, schildert die Autorin wunderschön und einfühlsam.
Eine Liebesgeschichte, die einen berührt und nicht nicht mit Kitsch überflutet ist, sondern leicht und
locker geschildert wird und durch die symphatischen und reelen Charaktere, die man direkt ins herz schließt,
einfach jedem zu empfehlen ist. Man ist von der ersten seite an, in der geschichte gefangen...
Einfach wundervoll und ein absolutes MUST READ !!!

Ich gebe 5 von 5 Herzen






Kommentare

  1. Huhu :) das Buch liegt noch auf meinem SuB aber nach deiner tollen rezi will ich es auf jeden fall demnächst lesen :) dein Blog ist echt wunderschön und deswegen bin ich gleich mal Leser geworden ♥ Vielschreiber hast du ja mal Lust bei mir vorbeizuschauen da ich denke wir haben so ungefähr den gleichen Buchgeschmack*-*
    Liebe Grüße
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Nasti :)
      Super das dir meine Rezi gefallen hat, dass Buch ist einfach super schön (!!!) bin schon auf eine Meinung von dir gespannt, also gaanz schnell lesen ;) Viel Dank, bin auch direkt mal Leser bei dir geworden, denn du hast recht... wir teilen den selben Lesegeschmack!! *-*
      Lg Leslie

      Löschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥