Lila&Ethan- Jessica Sorensen (Rezension)

Mit einem KLICK zur Heyne Verlags-Seite






Lila wurde seit ihrer Kindheit darauf gedrillt perfekt zu sein und immer den schönen Anschein zu wahren.
Nun mit mittlerweile 20 Jahren, verbringt und betäubt sie ihr Leben mit Pillen, Alkohol und Typen, an die sie sich nach einem One-Night-Stand nicht mal mehr erinnern kann. Ethan's Leben war in keinster Weise perfekt, aber er versucht das Beste aus seiner Zeit zu machen und baut sich ein geregeltes Leben auf. Feste Bindungen geht keiner von beiden ein, die wahre Liebe gibt es doch gar nicht, aber Freundschaft, die funktioniert schon.
Die Verbindung die Lila und Ethan seit ihrer ersten Begegnung verspüren, schweißt sie zusammen und baut sie dort auf, wo sie keinen Halt mehr finden. Richtig dem anderen gegenüber öffnen, schaffen sie jedoch nicht einmal in ihrer Freundschaftsbeziehung und die immer stärker werdende Anziehung zueinander macht das ganz auch nicht leichter. Doch als Lila die dunkle Vergangenheit, samt Erinnerungen und Problemen wieder einholt, ist es Ethan der an ihrer Seite steht und das drohenden Unheil zu wenden versucht.

Vor seiner Vergangenheit kann man nicht davonlaufen, vor Gefühlen erst recht nicht!

Werden Lila&Ethan sich endlich ihre Gefühle eingestehen und 
haben sie überhaupt die Chance dazu, bevor alles zu spät ist?






Immer hatte ich geglaubt, dass Liebe es nicht wert wäre. Dass jemanden zu lieben, ledeglich bedeutet, sich letztlich gegenseitig zu zerstören. Dies hier muss anders sein, denn was ich jetzt gerade fühle, muss doch etwas bedeuten. (S.372)






Jessica Sorensen hat mich bisher immer verzaubern können! Bücher wie Ella&Micha habe ich in wenigen Stunden verschlungen und so durfte ihr neuestes Buch Verführt. Lila&Ethan natürlich auch nicht fehlen...

Gleich zu Anfang steigen wir gut in die Geschichte von Lila&Ethan ein, beide Charaktere sind uns schon aus den Ella&Micha Büchern bekannt! Wir erfahren wie das Leben der beiden weitergeht nachdem ihre besten Freunde Ella&Micha in eine andere Stadt gezogen sind. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ganz schön bammel hatte dieses Buch zu lesen, da aus zwei bekannten Nebencharakteren, plötzlich die Hauptprotagonisten im Buch geworden sind. An dieser Stelle kann ich ganz beruhigt versichern, dass diese Konstellation, trotz Bedenken, sehr gut von der Autorin umgesetzt worden ist. So erschien Lila bisher immer, als die loyale Freundin, aber immer perfekte Barbie und Ethan war für mich der der geheimsvolle und Unnahbare. In beiden habe wir uns sehr getäuscht, den es kommen Seiten von ihnen ans Licht, die ich so nie vermutet hätte....
In diesem Buch spielt die Vergangenheit eine große Rolle, die gelegentlich in kleinen Rückblenden eingeführt wird. Wie jeder weiß, prägen uns bestimmte Erlebnisse und nicht anders geht es unseren beiden Protagonisten in diesem Buch. Es geht um Verrat, Enttäuschung, Liebe, Suchtprobleme und das schmerzliche Gefühl, alleine zu sein. Wir begleiten den Weg zweier junger Menschen, die auf der Suche nach Antworten sind, immer darauf bedacht, von niemanden abhängig zu sein, bloß nie wirkliche Gefühle zulassen und später doch nur wieder verletzt und zurückgelassen worden zu sein. Und es geht um Freundschaft, aus der mehr enstehen könnte, wenn man es nur zulässt. Diese grandiose Mischung aus wahrem Leben und Gefühlvollem New Adult, macht diesen Roman zu etwas ganz besonderem. Der flüssige Schreibstil, der durch witzige und gefühlvolle Dialoge glänzt und das von Anfang bis Ende, macht dieses Buch zu einem echten Lesegenuss.
In diesem Buch wird das Leben realistisch dargstellt und eben nicht perfekt und auf Wolke7, so wurde dem Leser das Gefühl von Verstehen vermittelt und ich konnte mich gut in die Handels-und Denkweise der einzelnen Protagonisten hineinversetzen. Spannend wurde es, da man wirklich nicht wusste wie es sich entwickeln wird und absolut toll fand ich die Verbindung zu Ella&Micha, die wir in den anderen Sorensen Büchern begegnet sind, die wir kennen-und lieben gelernt haben und die beide nun mal die besten Freunde von Lila&Ethan sind. Die Autorin hat das gegenseitige kennen geschickt miteinander verbunden, sodass hier selbst die Ella&Mich Liebhaber auf ihre Kosten gekommen sind, ohne diese zu sehr in den Mittelpunkt zu drängen, einzigst das Ende des Buches, wo eben diese beiden nochmal gennant werden, hat mich etwas ratlos zurückgelassen, da manches, was man eigentlich für "fertig, vorbei, geklärt" gehalten hat, doch wieder völlig offen dargestellt wurde. Werdet ihr dieses Buch lesen, wisst ihr was genau ich damit meine ;)

Zum Ende hin lässt sich eigentlich nur sagen, dass Jessica Sorensen ein Meisterin des New Adult Genres ist und dies immer wieder ganz gekonnt mit ihrer Schreibfeder zum Ausdruck bringt! Klasse, Toll!!!





  • Cover/Gestaltung - 1.Punkte
  • Charaktere - 2.Punkte
  • Spannungsfaktor&Lesespaß - 2.Punkte
  • Schreibstil - 2.Punkte
  • Handlung - 1.Punkte

Ich gebe 8/10.Punkte




 ♥lichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!






Kommentare

  1. Antworten
    1. HuHu du Liebe, vielen Dank ;*
      Das Buch kann ich auch wirklich empfehlen, besonders allen Sorensen Fans ;-)

      Löschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥