Die Welt ist kuntergraudunkelbunt...


Manchmal ist es ganz schön schwer die Welt durch einen rosa-roten Blick zu sehen. 
Es fehlt mal an Liebe, mal an Lust und Motivation. 
Und manchmal sind die Gründe von ganz anderer Natur. 

Ausgerechnet dann erscheinen auf unserem inneren Radar folgende Personen: Leute bei denen es scheint, als wirft das Schicksal betrunken mit Dartpfeilen auf ihr Foto an der Wand – aber egal wie schlimm es kommt, es ist nie ein Grund aufzugeben.

 http://data1.whicdn.com/images/34580928/large.gif



Think pink? Man muss nicht gleich die rosarote Brille aufsetzen, um optimistischer durchs Leben zu gehen: Auf Regen folgt Sonnenschein, darauf kann man sich immer verlassen und mit ein paar Tricks und etwas Übung in der Denk-Manipulation, schafft man es, dass das Glas öfter halb voll als halb leer aussieht.



Selbstbewusster durchs Leben gehen, verborgene Talente entdecken und das Glück des Augenblicks erkennen...wie geht`n das?

  
-Einfach eine Brille mit rosa-roten Gläsern kaufen, da ist die Sicht auf alles schon ganz anders. Ein kleines Manko gibt’s da trotzdem, andere Farben gehen hierbei verloren...

-Psychopharmaka einnehmen, die vertreiben Depressionen und alle dunklen Gedanken im Köpfchen. Nachteil hier: Sie sind verschreibungspflichtig und ganz sicher nicht gut für die Gesundheit.

-Eine Weile am Düftbäumchen im Auto schnüffeln, der Geruch dürfte nach längerem einatmen einen benebelten Zustand auf WolkeHigh herbeifördern. 
Nicht wirklich hilfreich, da nebenwirkungen und Risiken nicht getestet worden sind und der Geruch Kopfschmerz verursacht.

Verdammt. Was soll mir denn nun helfen? Ganz einfach DU selbst.

Es braucht gar nicht viel und kosten wird es dich auch nichts, denn du musst einfach was an deiner Einstellung ändern. Schon klar, dass hört sich für manchen jetzt sicherlich nach zu viel Arbeit an und für andere wird es zu leicht klingen. Möchtest du etwas ändern, dann muss es Klick in deinem Köpfchen machen. Dir muss gar nicht ein Licht aufgehen, dass mit der Sonne kongruiert, ne Wattbirne reicht nämlich auch schon als Battle-Partner! 


Hast du das Licht einmal eingefangen, dann lass es auch nicht mehr los! Falsch.
Der Mensch ist emotional gestrikt, auch wenn manche Leute dies jetzt mit einem seufzer von sich weisen. Wir brauchen diese Tage, diese Stunden, wo wir unseren Kummer mal so richtig rauslassen und ausleben.  Und einfach mal das Licht gegen dunkle Wolken eintauschen. Es kann gut tun für eine gewisse Zeit dieses "Alles ist Schei**" zu leben und sich wie ein häufchen Elend mit ganz vielen Decken im Bett zu verkrümmeln, 
aber mach dir eines klar: Selbstmitleid, ist wie ein fahrender Güterzug der außer Kontrolle geraten ist. Es gibt einen Punkt, der es einem nicht mehr erlaubt abzuspringen.

Und genau das solltest du vermeiden. Gib dir ein bisschen Zeit um dich gehen zu lassen,
erkenne den Zeitpunkt wo es heißt: Augen zu und durch, 
jetzt springe ich wieder ab und lande in der Wirklichkeit!

Diese Realität ist zu diesem Zeitpunkt vielleicht ein fieses Monster,
aber entweder packst du dieses bei seinen Hörner oder es verfolgt dich wie ein Schatten.

 In solchen Momenten ist es meistens gut, eine Standortbestimmung zu machen. Und dabei folgende Fragen zu beantworten:

-Wo befinde ich mich gerade?

-Wo will ich hin?
  
Schreib es ruhig auf, generell empfehle ich allen verlorenen und nicht verlorenen Seelen da draußen Dinge und Gedanken auf Papier zu bringen!
Es wirkt erleichternd und klärt oftmals den Kopf, ist ein guter Puffer um Frustration und Wut hinauszulassen und hin-und wieder kommt man dabei sogar auf Lösungen und neue Ideen...



Und diese 4.Punkte helfen wirklich immer:
1. Such dir einen Platz zum Träumen. Du brauchst einen Rückzugsort, an den du flüchten und dich einfach mal verkrümmeln kannst. Es sollte ein Platz nur für dich sein, zum Schlafen, Träumen oder auch zum weinen. Wenn du so einen Ort nicht hast, fühlst du dich wie ein Vogel im Käfig, der eingeengt ist, obwohl er hin-und wieder ein Freiheitsgefühl braucht! Es kann alles mögliche sein z.B. dein Zimmer, der Park um die Ecke oder villt schließt du auch einfach die 
 Äuglein und schwebst ins Reich der Fantasien wo nichts unmöglich ist.
2. Reden hilft immer. Probleme darf man niemals verschweigen, denn das meiste klärt sich schon von ganz alleine, wenn man darüber spricht. Die erste Anlaufstelle sollten hierbei immer die Eltern sein, egal wie sehr man sich vielleicht manchmal annervt, bei Problemen stehen Eltern immer hinter einem, besonders Mamabär ist immer für ihre Junges da :)
3. Sich trennen können. Was nicht glücklich macht, muss weg. Das können Freunde oder Erinnerungssstücke sein. Selbst die Facebookliste auszumisten kann Balsam für die Seele sein, denn mal ehrlich sind die 12345... Leute dort wirklich alles Freunde mit denen man reden und etwas erleben kann?!
 4. Mache andere glücklich. Anderen Gutes zu tun macht glücklich. Wen du wen anlächelst, der lächelt zurück – das ist ein ganz einfaches Prinzip!





(Bildquelle: weheartit.com, pinterest.com....)



Kommentare

  1. Leslie, du bist immer so motiverend, ich wünschte ich wäre auch so optimistisch, obwohl mich das Bild von dem Hund echt aufheitern konnte ;)
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jana, du bist auch motivierend...immer..mit deinen tollen Kommentaren und Nachrichten, mit denen du Licht und etwas Sonne verteilst und verbreitest! :) ♥ Jihuu, alsi bist du nun etwas munter und das Leben ist nun wieder kunterbunter, hahaha :))

      Liebst, Leslie <3

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Post und ganz viele ehrliche Worte *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh WOW...das ist lieb!!!!! *-* DANKESCHÖÖÖÖN <3

      Löschen
  3. Toller Post ♥ alles klappt wunderbar ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Wort der Prinzessin ist verlass *knicks* Vielen lieben Dank ♥

      Löschen
  4. Ein wirklich toller Post Liebes! DAnke für deinen so lieben Kommentar, das hat mich so sehr gefreut :,D Dein Blog ist so so toll, ich liebe dein Design, da musste ich gleich mal folgen <3
    Dir noch einen schöönen Abeend!
    ☆Isabella
    Glam of Life.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ein wirklicher zauberhafter Kommentar Liebes!
      Immer wieder gerne, vorallem wenn es so verdient ist wie bei dir ♥
      Oh, dass ist so lieb un zaubert mir ein strahelendes Lächeln ins Gesicht-Danke, wirklich <3

      Dir einen wundervollen TAAAAAAAGGG!

      Allerliebste Grüße,
      Leslie ♥

      Löschen
  5. Das ist echt ein süßer Post :-) Und tolle Bilder dazu!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heiii Desiree, vielen lieben Dank für deine Worte <3

      Löschen
  6. Den Post fand auch ich als Psychologiestudentin toll, was du so schreibst. Das motiviert! :)
    Ich habe mir nach meiner heutigen Prüfung auch erstmal ein Buch gekauft als Belohnung. Manchmal muss man aber auch sich was Gutes tun. ;)

    Liebe Grüße und ja das ist mir auch schon aufgefallen, dass wir seeeeehr ähnliche Bücher lesen, hihi. :)
    ♥ !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liss...ich bin sprachlos! So liebe Worte und auch noch ein Güte-Siegel der Psychologie-Studentin...was will man mehr? *-* Es freut mich, dass meine kuddel-muddel-Text motiviert und du hast recht, man muss sich auch hin.und wieder und einfach weil es schön ist, etwas gönnen ;)

      HeHe...das schreibt ja geradezu nach öfteren Besuchen auf den Blogs ;* :DD ♥

      Löschen
  7. einen schönen blog hast du :) du hast jetzt auch einen neuen leser
    vielleicht hast du ja auch mal lust bei mir vorbei zu schauen. ich bin noch ganz neu in der bloggerwelt und würde mich wirklich über feedback und vielleicht neue leser freuen:)
    liebe grüße, Kathrin

    sailarace.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Post! Regt zum Nachdenken an und ist toll geschrieben:)
    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog, dadurch habe ich deinen jetzt mal für mich entdeckt!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  9. Oh welch ein schöner, motivierender Post! :) Ich sollte mir die Tipps mal merken und immer, wenn ich an solch einem beschriebenen Punkt angekommen bin sie beherzigen.. Ich glaub ich hab letztens erst eine Person abgeschüttelt, weil es Klick gemacht hat und ich gemerkt hab, dass sich das alles nie ändern wird.. und gestern war ein kleiner Testlauf, weil ich diese Person gesehen hab, aber es hat mir so gut wie nichts ausgemacht.. war ein kleiner Erfolg, muss jetzt nur so weiter gehen.. :D
    Mir gefällt die Art wie du schreibst! :)

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥