Wie die Erde sich dreht und du die Sonne deines Planet wirst..





Jedem von euch sollte es aufgefallen sein, wir alle bewohnen den selben Planeten, bilden eine Gesellschaft, die auch gleich Gemeinschaft ist. Wir hegen Freundschaften, gründen Familien und lieben einander. Jeder gehört zu irgendwem, auch wenn sich das manchmal, eigentlich sogar ziemlich oft, gar  nicht so anfühlt.
Wir treffen einander, tauschen uns über alles und nichts aus. Geben Umarmungen und  schließen Seelenverwandtschaft. Und genau das brauchen wir...wir lassen gemeinsam Etwas entstehen.
Sind ein Ort, den man zu Hause nennt. Bilden Gruppen, die uns  Halt geben und somit ein fester, sichtbarer Rahmen entsteht. Etwas ganzes, was miteinander verbunden ist. Und dennoch sind es Welten mit ganz verschiedenen Umlaufbahnen, da  ein jeder von uns in seiner eigenen Welt lebt. Jeder ist sein eigener Planet. Du bist die Sonne in deinem Sonnensystem.


Und ohne es vorher wirklich zu ahnen, es zu realisieren, kann manchmal schon eine Minute genügen, dich aus  diesem Sonnensystem, deiner kleinen heilen Welt zu reißen und dir klar zu machen, dass da draußen Dinge passieren, die du nicht beeinflussen kannst. Die Zeit steht plötzlich still und die Gedanken ziehen in unendlichen Kreisen dahin. Und du dachtest du hättest noch mehr Zeit. Hilflos bewältigst du deinen Alltag, die Welt dreht sich weiter und du gibst vor der Mensch zu sein, der du vorher warst. Aber tief im inneren bist du anders.

Dir wird bewusst: Das Leben fragt nicht nach dem richtigen Augenblick. 

Und hat sich dieser Gedanke in der manifestiert, dann kann es weitergehen. Natürlich könntest du jetzt in einem Loch versinken und in die Rolle der abgestürzten, gestrandeten Sternschnuppe schlüpfen...oder du wirst wieder zur Sonne in deinem Sonnensystem, denn du bist vielen anderen etwas voraus, du weißt nun, dass es nicht „den perfekten Augenblick“ gibt und man manchmal seine Angst und Zweifel überwinden muss, um die eigene Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen und um das Leben zu leben und nicht mit dem der anderen da draußen zu vergleichen..

The Daily Doodles animated GIF


Denn so aufregend diese Welten da draußen auch sein mögen. Die eigene ist wohl die spannendste. Und sie ist zart und unheimlich wertvoll. Ich will mich inspirieren lassen von anderen Welten. Mich mitreißen lassen und mich selbst beschützen. Pass auf dass du Vergangenes und Schlechtes nicht wie eine leuchtende Laterne vor dir herumträgst. Und schare die Welten, die dir wichtig sind, um dich. Hüte sie, wie eine Herde kleiner Schafe. Die brauchen nämlich  Schutz, Zuneigung und auch etwas Pflege. Bewahre dir die Welten, in denen du dich wohl fühlst und dir es dir auch erlauben, einen Rückzugsort zu betreten. Behalte dir die Welten in Erinnerung, in denen du dich wohlgefühlt hast, wenn mal wieder diese „eine blöde Minute“ zuschlägt, die alles andere verändert..denn auch wenn es erst mal nicht den Anschein hat, letzten Endes bist DU es, der die Veränderung zulässt oder etwas ganz anderes darauß macht! Loslassen heißt nicht vergessen. 

Halte dich fern von den Welten, die dir schaden wollen. Und lasse andere an deiner Welt teil haben. Zeig’, wer du wirklich bist. Scheu dich nicht, vor deinen eigenen Talenten. Du musst dich nicht zurückziehen, nur um in deiner eigenen Welt zu leben. Deine Welt ist wundervoll. Lass die Erde daran teilhaben – denn ich glaube, wir sind alle gar nicht so verschieden, wir sprechen nur oftmals nicht genug. Was ich damit sagen will, es eigentlich ganz einfach und lässt sich auch ganz wunderbar auf die Bloggerwelt übertragen...Jeder hat sein Leben, seinen eigenen Planeten, sein eigenes Sonnensystem. Es ist nicht falsches daran, auch die anderen Welten zu sehen, zu betrachten und sich hin-und wieder von ihnen inspirieren und mitreißen zu lassen...was man dabei aber nicht vergessen sollte ist die Tatsache, dass egal wie spannend und toll die anderen Welten sind, du auch eine eigene wundervolle Welt hast. Lass dich nicht verunsichern, sondern glaube an dich und deine Fähigkeiten und Talente, diese entwickeln sich mit der Zeit nämlich genauso wie du und dein Planet. Man kann zusammen etwas entstehen lassen, genauso aber auch alleine. Finde deinen eigenen Weg und verbinde diesen mit Abzweigungen, zu den Wegen anderer :)

(Bildquelle: giphy.com, weheartit&tumblr.com)



Kommentare

  1. Ein Kompliment an deine poetische Wahrheit! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dana, dass bedeutet mir viel ♥♥♥

      Löschen
  2. Wow das hast du wunderschön geschrieben ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah! Ein Prinzessinen-Kompliment...was gibt es schöneres am Tag? ♥

      Löschen
  3. Leslie, du kannst einfach wundervoll und inspierend schreiben ♥
    Ich finde es schön, wie du über das Sonnensystem schreibst und deine Gedanken mit uns teilst. Ich könnte so etwas poetisch gar nicht schreiben!
    Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jana, bei deinem wundervollen Kommentar bekomme ich (und das ist gaaanz gefährlich bei mir, weil es dann nicht merh aufhört!!!) richtige Freudentränchen in den Äuglein..Ein einfaches Danke ist fast schön zu blöde, aber wirklich...danke für deinen lieben Kommentar! Ich bin mir bei solchen Post nie wirklich sicher, denke immer...Leslie was schreibst du da eigentlich? Und dann lese ich so einen Kommentar von dir und ich bin einfach nur glücklich und fühle pudelwohl...so richtig zufrieden, hehe :)

      Sehr gerne :))
      ♥♥♥

      Löschen
  4. Sehr süß und sehr emotional geschrieben!
    Danke für diese tollen Worte kleine Leslie <3

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wundervoll geschrieben und wunderschöner, so unglaublich wahrer und aufbauender Inhalt <3
    Danke für diesen Text! <3

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥