Ich bin dann mal weg. Auf uns Wunderland...



Fantasie. Die einen haben sie, die anderen nicht. Und manche haben sie nur ein bisschen.

Beginnen wir doch ganz am Anfang.
Ich hatte schon immer lebhafte Träume, die mich in die unterschiedlichsten Welten führten und mir allerlei verborgenes präsentierten. Diese traumhafte Ader habe ich mir über all die Jahr bewahrt!


Für mich spielte sich die Welt schon immer mehr in meinem Köpfchen ab, als außen.
Bildlich gesehen sprudelt mein Kopf vor lauter Farbe über und die Realität,
verliert des öfteren ihren Glanz. Ist mehr schwarz-weiß, als bunt.


Ich war im Kindergarten nie ein Außenseiter, habe gerne mit anderen gespielt und doch...
konnte ich mich genauso gut und sogar besser als meine Freunde, mit mir selbst beschäftigen.
So saß ich Stunde um Stunde in meinem Zimmer und habe mir Höhlen gebaut, die für mich..das Schloss einer Prinzessin waren, habe still und glückselig meinen Bauernhof oder mein Barbie Haus aufgebaut, während mein Kopf dazu die tollsten Geschichten erfand. Ein anderes mal saß ich im Garten, mit Picknickkorb und Lupe, fest davon überzeugt jeden Moment auf eine Fee zu stoßen und bin bei jedem Ast knacken erschreckt, weil doch jeder weiß: Trolle mögens im Grünen am liebsten...


Die Schulzeit war bei mir wie ne Schifffahrt auf dem Meer: Immer wieder Hoch-und Ab´s.
Ich hatte immer gute Noten und hatte Spaß beim lernen und dennoch gab es Tage an denen hing ich mit Kopf und Gedanken ganz weit weg  z.B fand ich auch Mathe und Physik nach ner Zeit richtig doof, das passte nämlich nicht wirklich in meine bunte Welt, wo die Fantasie einen leitet und alles irgendwie möglich ist, ohne es in Formeln und Zahlen niederzulegen, bestätigen und ausradieren zu lassen. Das Kunst für mich ein wirklich Lieblingsfach war, könnte ihr euch sicher vorstellen...was hab ich gerne zu Pinsel und Stift gegriffen um jedes Gefühl, jeden Gedanken aus mir rauszulassen. Wundern werdet ihr euch sicher, wenn ich euch erzähle das auch das Fach Chemie bei mir hoch im Kurs stand, denn trotz der Formeln und Zahlen konnte man in diesem Fach etwas ganz tolles machen-experimentieren! Was hab ich die Versuche geliebt...
Und trotzdem war Schule für mich eher ein Ort, an dem ich mich manchmal fremd gefühlt habe. Eingeengt. Nicht dazugehörig. Anders. Das liegt auch daran, dass ich im Gegensatz zu meinen Klassenkameraden noch nie der große Party-Gänger war oder: Wenn die anderen es tun, dann mach ich es auch-Einstellung hatte.



Für mich waren Alkohol&Co. kein Thema.
lieber hing ich meinen Gedanken und Träumen nach und habe versucht den Spagat zwischen erwachsen werden und Peter-Pan dasein zu wahren und Stück für Stück meinen eigenen Weg zu finden. Wo andere über Disco Besuche, Alkohol und Dies&das tratschten, habe ich mich lieber über Fotografie, Malen, Bücher, Geschichten und andere interessante und spannende Sachen und Situationen die ich erlebt habe oder noch erleben wollte geredet. Das war manchmal gar nicht so leicht. Diese andere Einstellung zum Leben und den Dingen! Wer möchte schon gern ausgelacht werden für das, was einen von den anderen unterscheidet? Also lernt man nach einiger Zeit, lieber still zu sein.
 
Je älter ich werde und je länger ich in der Welt zwischen Sein und Schein umherwandeln, verstärkt sich meine Fantasie, die ständig pulsierende Ader, die mich im kreativen anleitet und ausmacht. Ich gehe nicht nur nach und nach mit meinen Schritten selbsticherer und bedachter durch die Welt, sondern nehme auch mich und meine etwas andere Sicht auf die Dinge ganz anders war.

 
Denn ich bin gerne ein Feenkind, umgeben von Wäldern, Blumen und Schmetterlingen und einer Kamera in der Hand um diesen schönen Moment in Erinnerung und vor Augen zu haben,
ich bin gerne eine Taucherin, versunken in den Welten der Bücher,
ich bin gerne die Stille, die über Skizzen und Papieren hängt bei dem Versuch das Bild im Kopf in die Wirklichkeit zu übertragen, ich bin gerne ein Tollpatsch der in der Küche überall Teig und Mehl verteilt, nur weil ein neues Rezept ausprobiert werden muss und ich bin gerne ein Langweiler, weil ich die Welt um mich herum lieber echt und ohne Alkohol wahrnehme um Erinnerungen auch noch am nächsten Tag abrufen zu können.


Ich bin gerne vieles, denn auch wenn ich ein Träumer bin
und oft in Gedanken und Fantasien festhäng,
bin ich immer noch ein Teil vom "Hier" und bin genauso interessiert an allem um mich herum!

Vielleicht spreche ich hiermit manchen aus der Seele. Anderen vielleicht auch nicht. Aber das ist auch gut so, in einer Welt voller Träumer gäbe es ja sonst niemanden mehr, der die Kontrolle und den roten Faden im Auge behält ;) Und ich? Bin dann mal weg.
Auf uns Wunderland. Wo alles und jeder möglich ist...



(Bildquelle: pinterest, weheartit...Bilder sind nicht von mir!)

Kommentare

  1. Wow, Leslie, der Post war richtig ergreifend! Ich habe auch manchmal das Gefühl, dass ich nicht so wirklich irgendwo hingehöre, aber jeder Leser hat zum Glück noch eine eigene Welt, die er besuchen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei du Liebe, vielen lieben Dank :) Ich war mir nicht sicher ob ich sowas wirklich hochladen soll, ist es doch sehr privat und intim...diese inneren Gedanken und so :) Deine Worte machen mich von daher wirklich glücklich und du hast recht, hilft manchmal gar nichts mehr-dann ist das Buch in der Hand die beste Möglichkeit zur ruhe zu kommen *-*

      Löschen
  2. Hey Leslie,
    jetzt hab ich direkt mal bei dir vorbei geschaut und stoße gleich auf diesen unglaublich schönen Post :-) Total toll und ich konnte mich auch sehr gut darin wiederfinden.
    Ich bleib auch direkt mal als Leserin da. Bin gespant, wie dir Atemnot gefällt, es steht auch noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Jana, dass freut mich so!!! *-*
      Schön, dass es nicht nur mir so geht :) Atemnot lese ich gerade und bisher ist es wirklich gut ;)

      Liebste Grüße,
      leslie <3

      Löschen
  3. Wunderschöner Post! <3 Du hast mir echt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaw. Sprachlos. Danke, wirklich vielen lieben Dank für deine Worte, damit hast DU MIR ein Lächeln ins Gesicht gezaubert *-*

      Löschen
  4. Oh wow, Smk, ich hab Gänsehuat & weiss gar nicht was ich schreiben soll! *---*
    Respekt!
    Ich hab dich lieb, smk,
    agent s. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Agent ich hab dich auch lieb. So so so dolle! ♥

      Löschen
  5. *-----*
    Smk, das ist soo ein toller, fabelhafter, zauberhafter Post. Ich konnte mich auch darin wiederfinden, meine Träume und meine Fantasie waren auch schon immer lebhafter als die der anderen und ich kann mich oftmals sehr gut mit mir allein beschäftigen ohne das mir gleich langweilig wird.
    Das sind soo wunderschöne und magische Worte!
    ♥♥♥ Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kathi du bist so lieb :O Es ist irgendwie so schön zu hören, dass es offentsichtlich doch Menschen gibt, denen es ähnlich geht und *hach* was soll ich sagen, ich bin gerade einfach baff und mega happy ♥ DANKESCHÖN ♥

      Löschen
  6. Leslie, du süßer Padawan ♥
    Ich muss öffters bei dir vrobeischauen, hier gibt es immer so viel zu entdecken :)
    Es ist gut, dass du so bist, wie du bist und nicht wie die anderen dich gerne hätten. Denn so mögen wir dich und nur so kann man einzigartig sein :)

    Ganz liebst und fühl dich gedrückt ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Carly meine liebste Jede.Meisterin *vordirverbeug&mitLichtschwertumherwedel*
      Ich würdem mich auf jedenfall über weitere liebe Besuche von dir freuen, lese und schreibe doch so gerne von und mit dir *-* Carly deine Worte sind Zucker und ein einfaches danke ist eigentlich hierbei total blöde, aber...DANKE. VIELEN LIEBEN DANK :)

      *Dichfestumarm&drück* ♥

      Löschen
  7. ♥♥♥♥♥♥♥So schön geschrieben♥♥♥♥♥♥♥♥
    Der Post regt wirklich zum nachdenken an... In diesen Post hast du wohl wirklich all deine Zauberhafte Unicornmagie gesteckt♥ ;)
    LG Palu ♥

    AntwortenLöschen
  8. Huh, ich habe mich gerade in deinen Worten wiedergefunden. O.o Teilweise hatte ich wirklich das Gefühl, du denkst dasselbe wie ich. ♥ Wunderschön geschrieben!

    Wie farblos und grau wäre diese Welt ohne Fantasie! Wie können manche nur in einer Welt und ohne Träume leben?

    Toller Text, Leslie, wirklich! ♥ Ich stimme dir bei jedem Wort zu! ♥

    Alles Liebe, deine Dana ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hatte eine Weile gedauert bis mir wirklich und vom Herzen klar geworden ist, dass nichts schlimm daran ist anders zu sein, ein Träumer, jemand der sich mit Fantasie und kreativität und Gedanken ausdrückt...vielen Dank liebe Dana für diesen lieben Kommentar, ich kann dir auch nur bei allem zustimmen und freue mich, dass du ebenso denkst *-* ♥♥♥

      Löschen
  9. Wow, das ist ein sehr schöner Post und in vielen Sachen habe ich mich wieder erkannt :) Bleib so wie du bist!

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu liebe Diana :) Das werde ich, versprochen..und ich denke, selbst wenn ich es anders wollte, könnte ich trotzdem nichts verändern, denn das bin ich :) Dankeschön für die Worte und den Mutt den du mir gibst und einfach, dass du bei mir vorbeigeschaut hast...villt sehen wir uns ja im Wunderland, hihi *-*

      Löschen
  10. Du sprichst mir TOTAL aus der Seele :). Wirklich schön beschrieben <3. Du hast absolut Recht und ich hoffe, ich kann mir meine ("kindische Seite") Kreativität lange bewahren.
    LG Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön zu hören, vielen lieben Dank ♥
      Und ja, dass hoff ich doch auch...ein bisschen Peter Pan sollte sich jeder von uns bewahren :)

      Liebste Grüße,
      Leslie <3

      Löschen
  11. Liebe Leslie
    Aaaaaaw, wie schön, dein Post und deine fabelhaften, fantastischen, traumhaften, glitzernden Worten, Danke vielmal! Ich habe soviel Freude so einen Post zu lesen und du zauberst immer so eine liebevolle Stimmung, es glitzert und flattert in mein Zimmerchen und ich träume mit dir:)

    Wenn du die letzten video`s geschaut hast, siehst du ein Glitzern, nicht der Sterne, der Sonne, wie der Sonnenglanz auf dem Wasser tanzt, mit den süssen Elfen im Kreis und um die Entchen:)

    Ich kann dir was sagen, ich hatte schon als kleines Kind mein Zuhause in einem Baum am Bächlein, leider habe ich den heute nicht mehr, aber das Bächlein existiert noch:) das war immer mein Rückzugs Ort mit allen meinen Geheimnissen und ich träumte mich in verschiedene Welten, genauso in unserem Garten, unter einem kleinen Bäumchen, habe ich so einiges vergraben:)

    Peter Pan habe ich mir erst die letzten Tage wieder geholt:) und verschwinde ganz gschwind in diese schöne Welt:)

    Ich bin doch auch ein *Träumerchen* wie du es bist - Love it! :)

    Liebste Grüsse, my dear Leslie
    xoxo <3

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥