Vom Schubladen-Denken und Menschen und Pflänzchen....



 Kennt ihr diese Leute, die alles in eine Kategorie einräumen müssen?
Die ohne groß zu überlegen und anhand kleiner Dinge/Tatsachen Leute in eine bestimmte Schublade stecken? Ich kenne solche Leute. Jeder kennt so Leute. Die Frage ist: Bin ich selbst einer davon?

Ich finde man kann einem nicht ansehen, wie jemand ist. Wer jemand ist.
Für mich zählt das Innere eines Menschen. Ich weiß, dass klingt abgedroschen, aber so ist es nun mal wirklich. Ich sehe z.B dieses Mädchen, dass in schwarz gekleidet ist, ganz in schwarz, von den Haaren bis zu den Füßen alles in schwarz. Und ich lasse meinen Blick kurz schweifen, hänge ganz vielleicht sogar an einem Kleidungsstück hängen, weil ich es toll finde und das war es auch schon. Ein Schubladen-Denker scannt dieses Mädchen und auf seinem Monitor fängt es an zu blinken. Das sichere Zeichen, dass der Einräum-Modus gestartet ist.
Das Mädchen wird in die Kategorie: Emo eingeräumt. Weggesteckt in eine Schublade. Fertig. Aus.


Je mehr Menschen einem Schubladendenker über den Tag verteilt begegnen, desto mehr Inhalt wird er am Abend in seinen Schubladen vorfinde. Alles vollgestopft. Kein Platz mehr.
 Ihm ist z.B ein Junge im Bus aufgefallen, der einer alte Dame keinen Platz macht, sie einfach ignoriert.
Der Junge wird in die Schublade der bösen Jugend geräumt.
Dann gab es dieses Mädchen mit einer Aldi-Tüte in der Hand, dass eine kaputte Hose getragen hat.
Das Mädchen wird in die Assozial-Hartz IV Schublade gesteckt.. 
Dann gibt es den alten Mann an der Kasse der mit grimmigem Gesicht die Leute bedient.
Der Mann landet in der Schublade der Griesgrämmer, der unhöflichen Menschen.

 Es sind all diese Menschen über die der Schubladendenker nur den Kopf schüttelt, aber ansonsten keine Gedanken verschwendet. Aber es ist wichtig genau das mal zutun!

 
Der Junge im Bus. Er lebt mit seinem Vater alleine, der trinkt und ihn verprügelt. Er ist von zu Hause abgehauen, der Bus ist sein einzigster Unterschlupf gegen das Wetter und die Kält der Nacht.
Und er hat die alte Dame nicht bemerkt, weil er viel zu traurig und müde ist.

Das Mädchen mit der Aldi Tüte ist auf dem Schulweg hingefallen und hat sich die Hose aufgerissen.
Die Tüte hat es von einer Freundin bekommen um zumindest ihr vom Matsch und Fall verdrecktes Oberteil wechseln zu können und es in der Tüte aufzubewahren.

Der alte Mann an der Kasse hat ein hartes Leben.
Jeden Tag 12.Stunden Arbeit und niemand wartet Zuhause auf ihn. 
Kinder hat er keine und seine Frau ist vor einiger Zeit gestorben. Er selbst spürt die härte des Lebens jeden Tag und hat niemanden der ihm unter die Arme greift.


Das alles sind nur Beispiele, aber es ist wichtig diese zu nennen.
Bevor wir jemanden beurteilen, verurteilen und in eine Schublade stecken, sollten wir uns erstmal Gedanken darüber machen warum sie so sind, wieso sie so handeln und woran das alles liegen könnte.
Meist bekommen wir nur Momentaufnahmen vom Leben eines Menschen mit, die Schicksale und Leben die dahinter stehen kennen wir nicht, dies sollte uns somit auch nicht das Recht geben über sie zu urteilen und eine Meinung zu bilden! Jeder Mensch sollte eine Chance erhalten, egal wie er sich verhält und aussieht.


Klar ärgert man sich über den ein-oder anderen mal, aber vielleicht denkt ihr an das was ich euch oben genannt habe, wenn ihr mal wieder einem dieser Menschen begegent.

Eine witzige Idee ist mir zum Thema Schubladen-Denken im übrigen auch gekommen.
Ich habe gegen meine Natur gearbeitet und gehandelt und die Menschen im allgemeinen mit ein paar Pflanzen und Blumen verglichen, aber seht selbst:



 Die Rose.
Dieser Mensch steht gerne im Mittelpunkt,
verzaubert mit viel Charme und gutem Aussehen. Seine Liebe wird mit  mit viel Leidenschaft gehegt und gepflegt, hier heißt es einmal und für immer. Aufbrausend kann dieser Typ-Mensch auch werden, so ist er in Streit und Krisensituationen wie ein kleiner Tornado...völlig außer Kontrolle geraten.




Das Gänseblümchen.

Dieser Typ-Mensch ist eher schüchtern, darauf bedacht im Hintergrund zu agieren und die Schalter zu betätigen. Vertäumt und unsicher wandeln die Gänseblümchen in der Welt umher und hinter ihrer Fassade lässt sich alles möglich entdecken...kreativität, intelligenz, aufrichtigkeit...
Manchmal müssen sie diese Seite erstmal selbst an sich entdecken.
Es sind sehr einfühlsame Menschen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.





Der Kaktus.

Ein Kaktus ist ein ex­t­ro­ver­tierter Typ Mensch. Er zeichnet sich oftmals durch Arroganz oder Jähzorn aus. Diese Menschen können keine Nähe und feste Bindungen aufbauen, sind eher der Freiheitsliebende Typ. Oftmals sind Kakteen Abenteurer, die gerne auf Reise gehen oder in hohen Positionen in der Arbeitswelt sitzen. Sie sind immer voller Tatendrang und können nur schwer abschalten.







Der Baum.

Diese Menschen stehen mit beiden Beinen feste im Leben. Sie sind bodenständig und immer darauf bedacht es allen recht zu machen. Sie stellen sich und ihre Bedürfnisse oftmals nach hinten, alle anderen gehen vor. Je älter sie werden desto bedachter gehen diese Menschen durch`s Leben. Bäume sind absolute Familienmenschen, auf die man sich immer verlassen kann.



Und kennt ihr eines dieser Pflänzchen und Blümchen? :)
 Aber Achtung! Denkt ans Schubladen-Denken...passt ein Mensch wirklich nur zu einer dieser Blumen?
Kann man überhaupt sagen der/die ist ein dieser Blumen?
(Bildquelle: weheartit, pinterest, tumblr...Bilder sind nicht von mir!)









Kommentare

  1. Hi Leslie,

    Gänseblümchen sind meine Lieblingsblumen und jetzt weiß ich auch warum =)
    Ein wirklich toller Beitrag, den du hier verfasst hast! Ich hasse Schubladen-Denken, weil ich jemand bin, der immer auf Fairness pocht und Ungerechtigkeiten einfach nicht leiden kann. Trotzdem muss ich mich selbst in gewissen Situationen oder bei gewissen Begegnungen immer wieder daran erinnern, nicht in dieses Denkschema zu verfallen und die Situation differenzierter zu betrachten. Ich glaube dieses Schubladen-Denken liegt uns in gewisser Weise im Blut bzw. es liegt einfach an den Erfahrungen, die wir im Leben gemacht haben und den Werten, die uns mitgegeben wurden. Man muss sich immer wieder bewusst dagegen entscheiden.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, vielen Dank für deinen tolle Nachricht samt der lieber Worte :)

      Du hast in allem recht, jeder muss sich jeden Tag ganz bewusst dafür entscheiden NICHT beim ersten Anblick/kennenlernen die Leute in eine Schublade zu stecken. Zu einem Teil wurde es uns aus unserem Elternhaus mitgegeben, diese Einstellung zu anderen Menschen...zum anderen Teil liegt es an der heutigen Zeit diese schnellen Vorurteile und dann spielen natürlich auch die eigenen Erfahrungen eine Rolle und letzendlich muss man selbst entscheiden wie man damit umgeht. Mir geht es manchmal nicht anders, ich muss mir bei manchen Kanidaten auch nochmal bewusst machen: Stopp, warte-lern die Person erstmal kennen...!

      Ganz liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Leslie, smk. Soo ein toller und aufbauender Post ♥ Danke.
    Du bist so aufrichtig, das mag ich an dir. Danke dass du zu meinen Unicorns gehörst ♥

    P.S ich glaube ich bin ein Gänseblümchen
    P.P.S Aber eben auch ein Unicorn
    P.P.P.S Und nicht zu vergessen natürlich die ekz Königin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Lea, vielen lieben Dank für deine aufbauenden Worte!
      Bin ich bei solchen Beiträgen doch immer sehr unsicher, ob ich nicht vielleicht doch nur Quark erzähle :OO Und jetzt...bringst du mich fast zum weinen *schnief&Lach* Ich bin auch froh, dass DU ein Unicorn bist *-*

      Du bekommst für alle 3.Sachen ein Auszeichnung *dirgeb* <3

      Löschen
  3. Liebe Leslie <3
    Du schreibst immer so wunderschöne, motivierende, poetische Texte *-*
    Ich lese sie immer wieder total gerne :)
    Ich denke, ich wäre wohl ein Gänseblümchen? :D
    Was bist du denn? :D
    Aber ich finde Nicht-Schubladen- Denken ist echt schwer.
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Jana, ich bin immer so happy, wenn ich deine Kommentare lese! :)
      Es fällt mir danach nämlich immer ein riesen Stein vom Herzen, weil ich mir nie sicher bin wie es bei euch allen ankommt, ob es überhaupt einen hier interssiert...Also Danke, vielen DANKE ♥

      Ich bin wenn überhaupt eine Mischung aus allem, aber wie gesagt, schubladenken ist nicht ganz so meins, hihi :DD

      Oja, dass ist es wirklich! Aber ich denke, so eine liebe Person wie du, nimmt sich generell erstmal Zeit um jemanden kennenzulernen und oftmals reicht das schon aus ;)

      Liebste Grüße,
      Leslie

      Löschen
  4. Ich möchte gar nicht auf deine Frage eingehen, dir aber sagen, dass ich deinen Beitrag sehr gut finde. Jeder Mensch hat einen zweiten Blick verdient und auch, dass man ihn nicht in eine Schublade steckt!
    Wirklich ein toller Beitrag mit weisen Worten!
    LG Nil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu :) Dankeschön, dass freut mich echt ♥
      Und du machst es genau richtig, auf die Frage kann man gar nicht genau eingehen, außer man steckt sich selbst und andere in eine Schublade :) Wir sind ehrlich gesagt alle, ein bisschen von allen Blumen, denn niemand ist nur eines, niemand ist perfekt und wir alle haben verschiedene Seiten an uns ;)

      Du machst mich ganz verlegen *rot werd* Dankeschön ;*

      Löschen
  5. Dein post hat mich total nachdenklich gemacht...weil du recht hast. Und ich glaub jeder weiß das man menschrn nicht in schubladen stecken soll aber wir tun es trotzdem.
    Wir sollten mehr so sein wie babys, denn die lieben einen aufrichtig und bedingungslos
    LG Anna
    PS: ich bin ein gänseblümchen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es super, wenn ich damit jemanden zum nachdenken gebracht habe *-* Du hast recht, Babys sind uns im zwischenmenschlichem weit vorraus, sie nehmen Leute wie sie sind und lieben bedinungslos...

      Liebste Grüße,
      Leslue

      Löschen
  6. Oh.. ein wunderbarer, neuer Post.. :) Ich selbst finde es auch immer schade, wenn ich mich selbst dabei erwische Menschen in Schubladen zu stecken und sie einfach nach einem kurzen Blick abzuharken, wegzustecken, zu verurteilen.. aber ab und zu kann ich einfach nicht anders.. Ich muss mich zwischendurch auch selbst fragen wie ich in bestimmten Momenten auf andere wirke und wenn man sich das immer mal wieder fragt dann lernt man die Menschen nicht gleich zu verurteilen.. :)
    Vllt mag ich genau aus dem Grund die neue Obi-Werbung.. Ein recht hübsches Mädchen, ganz in schwarz, welches einfach nicht in die Gemeinschaft passen möchte, alle sind geschockt, verachten sie.. und dann kommt sie nach Hause und ihr Vater streicht das Haus schwarz... :D :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Obi-Werbung hab ich gestern, dass erste mal gesehen...toller Vergleich, hat mir auch gut gefallen :) Auf jedenfall ist es toll, dass du dich auch selbst fragst wie DU auf ANDERE wirkst, dass hilft wirklich...mach ich genauso und ich gebe zu, manchmal bin ich ganz erschreckt, wie ich auf andere wirken muss. Man muss sich jeden Tag dafür entscheiden die leute nicht beim ersten Blick in Schubladen zu stecken, in der heutigen Zeit ist es manchmal echt schwer, aber ich denke...jeder Mensch hat es verdient, dass man sich Zeit nimmt...

      Löschen
  7. Der Post ist echt toll! Schubladendenken ist auch so eine Sache, über die ich häufig nachdenke, denn natürlich kenne ich auch einige, die Menschen schnell in irgendeine Schublade packen und ich frage mich auch mal "Bin ich eigentlich nicht auch so und packe Menschen schnell einfach in eine Schublade?" Aber ich versuche mitlerweile auch immer, wenn ich anderen Menschen begegne, möglichst offen und ohne irgendwelche Erwartungen nur aufgrund des Äußeren oder eines einzelnen aufgeschnappten Satzes oder so zu sein, um andere nicht sofort in Schubladen zu packen, denn mir fällt an dieser Stelle dann auch immer die Frage ein: In welche Schublade würde ich mich denn selbst stecken? Und genau, natürlich weiß ich keine Antwort, da ein Mensch sich nicht in eine einzige Schublade stecken lässt. Wie auch deine Idee mit den Blumen: Ich könnte sagen, dass ich zu einer Pflanze eher passe (Gänseblümchen *höhö*), allerdings würde ich nicht von mir behaupten, dass ich nur zu dieser einen passe, weil man ja letztendlich immer ein Mischmasch aus allem ist, oder nicht?

    Was ich persönlich auch noch hasse zum Thema Schubladendenken ist die Reaktion einiger Leute darauf, wenn man sich anders verhält als sie der Schublade, in die sie einen eingeordnet haben, nach erwarten würde. Also mir selbst passiert das häufig, da ich ein ziemlich stiller, schüchterner und unauffälliger Mensch bin, dass ich sofort schräg angeschaut werde, wenn ich ein mal meine Meinung kundtue oder meine verrückte Seite rauslasse...

    Nochmal: WIrklich toller Post! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  8. interessanterweise haben sich bisher alle als Gänseblümchen bezeichnet... und auch ich zähle mich dazu.
    Das mit den Schubladen finde ich gar nicht so wichtig. Von mir aus können die Leute von mir denken, was sie wollen. Wer mich kennt, weiß, wie ich wirklich bin. Und wenn ich irgendwo sitze und fremde Leute beobachte, fasziniert mich jedes Mal aufs Neue der Gedanke, dass jeder von ihnen seine ganz eigene Geschichte hat.
    Liebe Grüße
    Lioba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, dass du solch eine Einstellung zu dir selbst und zu anderen hast. Es ist toll, wenn du dir bewusst machst, dass jeder eine eigene Geschichte hat und ich finde es wichtig das andere genau dies auch mal machen...sich bewusst machen, das hinter einem Menschen, im INNERN eines Menschen jedes mal etwas anderes steckt, als man sieht und erwartet!

      Liebste Grüße,
      Leslie ♥

      Löschen
  9. Hallo liebe Leslie,
    ich finde, du hast in deinem Post ein wirklich wichtiges Thema aufgegriffen, welches zum Nachdenken anregt. Man sollte im Leben schon zweimal hinschauen und Menschen nicht auf Anhieb verurteilen. Trotzdem passiert uns das wohl allen das eine oder andere Mal, selbst wenn es vielleicht unbewusst dazu kommt.

    Das mit den Pflanzen ist eine nette Idee. Ich bin vermutlich eine Mischung aus allen Vieren :)
    Ein "reines" Gänseblümchen bin ich nicht, da ich nicht schüchtern genug bin, ich habe aber auch keine Bindungsprobleme wie der Kaktus und stehe auch nicht so gerne im Mittelpunkt wie die Rose. Ich bin zwar verlässlich und hilfsbereit, bin aber nicht ganz so bodenständig wie der Baum - ich kann und will es auch nicht immer allen Menschen recht machen.

    Jetzt weiß vermutlich jeder, wieso ich keine Schubladen mag. Ich selbst könnte mich jedenfalls in keine "drängen". Ein toller Post :)

    Liebe Grüße,
    Lady Moonlight

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu du Liebe ♥

      Das Thema ist mir selbst ganz wichtig und es musste also einfach mal raus, es freut mich wirklich, dass dieser Post dir so gut gefallen hat :)

      Ganz besondesr toll finde ich deine Ansicht zu den einzelnen Blumen, denn ich gebe zu...es war nochmal ein kleiner Test an alle die diesen Beitrag gelesen haben, denn du hast recht....jeder ist eigentlich eine bisschen von allen Blumen. Wir sind nicht nur eines sondern vieles, jeder hat Ecken und Kanten und *hach* schön das du dies für dich selbst erkannt hat :)

      Nochmal vielen lieben Dank *Dichumarm*
      LG Leslie ♥

      Löschen
  10. Meine allerliebste wundervolle Fee ♥

    Ich kann wirklich nur 'Wow' sagen. In deinem hübschen Köpfchen gehen die Gedanken so viele Wege und ich freue mich dass du sie mit anderen Menschen teilst. Es macht Spaß deine Texte zu lesen, es bewegt und kann vielleicht auch etwas verändern. Ich weiß ich sage es dir so oft, aber du hast eine solche Begabung für Worte. Du findest immer die Richtigen, kannst alles ausdrücken und für mich ist das reinste Magie. ♥♥

    Schubladen-Denken ist leider etwas das mir auch immer oft passiert. Gerade beim Praktikum, als ich diese vielen neuen Leute kennen gelernt habe bin ich bei näherem Beobachten darauf gekommen, wie ANDERS Menschen doch auf den zweiten oder dritten Blick wirken. Den der erste Blick ist immer der kritischte und abschätzendste.Wie du schreibst: Man scannt wie Leute. Wirft sie in einer Schublade & WEG.

    Ich denke ich bin eine Mischung aus Gänseblümchen und Baum. Beides sehr tolle Pflanzen wie ich finde :) Die Idee ist einfach nur großartig & sowieso ist der ganze Post fantastisch ♥

    Danke für diesen tollen Moment den ich beim Lesen hatte. Diese Gedanken & deine Worte!
    Bitte hör nicht auf zu schreiben und deine Gedanken mit uns zu teilen!

    Ich hab dich lieb, Glühwürmchen ♥
    Alles Liebe,
    deine Fee ♥

    P.S: Ich lasse dir noch ganz viel Feenglanz für deinen wunderschönen Blog da, obwohl er auch so schon so zauberhaft glänzt und leuchtet.

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥