Das Leben ist schön Hazel Grace...



Hazel und Gus. Die beiden haben mein Leben geprägt. Ich weiß noch wie ich die Geschichte der beiden in den Händen hielt, abgetaucht bin, Seite für Seite und das für mehrere Stunden! Tränen? Gab es viele. Bei so viel Gefühl, kribbelt meine Haut noch heute während ich die Zeilen von Gus aufsauge und den Worten und Taten von Hazel folge, sie begleite und aufnehme...Und ganz unvorhergesehen kann ich plötzlich diese Liebe spüren. Die Blicke. Das Warten. Und das Lächeln. Alles für das Leben. Dieses voneinander lernen. Halte meine Hand. Gib mir Halt. Ganz egal ob da dieser Krebs ist oder nicht. Diese Geschichte zeigt, wie viel man voneinander lernen kann, vorallem aber was.


 
Ich habe viele Lebensphasen erlebt, in denen ich mich klein und verloren gefühlt habe, in denen ich verwirrt und voller Schmerz war. Dunkel. Eingespeert in ein Gefängnis von untragbaren Gefühlen, an Ausbruch war nicht zu denken...und irgendwann war ich an diesem Punkt wo mir klar wurde: Ich muss und ich kann entscheiden. Über mich. Das Leben. Und jeden einzelnen Tag.

 
Dieses Zitat von Gus hat mir die Augen geöffnet. Die Augen, um das zu sehen was direkt vor meiner Nase ist. Die Augen auf das gerichtet, was vor einem liegt. Dinge die man für selbstverständlich hält, die aber ebenso wichtig und kostbar sind wie ein Brilliant. Oder sogar mehr...



Und so sind mir beim spazieren gehen vor kurzem die Baumkronen ins Auge gesprungen. Schon von Kind auf hab ich beim Spazieren gehen nur in den Boden gestarrt, um nicht versehentlich auf eine Schnecke oder einen Käfer zu treten. Heute bleibe ich im Wald einfach stehen um endlich in den Himmel zu sehen, der Wind lässt die Baumkrone tanzen, die Sonne bricht durch die Äste und Blätter und ein Spiel aus Licht und Schatten zeichnet sich auf meinem Gesicht ab. Für diesen Moment bin ich dankbar, für die Baumkrone, die mir einen Moment des inneren Aufatmens schenken Frieden in ihrer schönsten Form. 

 
Vor ein paar Tagen dann, kam Post für mich an. Briefe. Wie gern lese ich handgeschriebene Briefe und Postkarten. Verfasst von Menschen, die sich in einer so schnelllebigen Welt, wo es immer an Zeit mangelt und man leichter SMS&E-mails verschickt, die Mühe machen ein Blatt Papier zu füllen. Wie gern verschlinge ich die Worte, als würde ich Angst haben die Sätze könnten verloren gehen, um dann am Ende wieder langsam von Vorne zu beginnen, die Handschrift und Wörter bewundernd betrachtend. Ich bin dankbar, für die Briefe, dankbar für Postkarten die an mich verschickt worden sind.


Und zum Schluss fällt mir noch etwas auf. Mein Blick fokusiert sich und raus kommt: Dieser Moment, gerade jetzt! Gerade jetzt bin ich voller Glücksgefühle. Einfach so. Ich bin nämlich dankbar für diesen Moment! Manchmal ist das nicht so einfach und man verliert sich unter dem Druck immer funktionieren zu müssen. So manche Seele leidet und ein dunkler Schatten legt sich über das Leben. Deswegen brauche ich diesen Moment, voller Fröhlichkeit. Ausgelöst durch so kleine, unscheinbare Elemente meines Lebens: Lesen und in Geschichten versinken, mir ein bisschen Schokolade gönnen, mit meiner Familie den Morgen und den Abend verbringen und in Gedanken meine Zukunft ausmalen. Ja, dieser Moment ist schön! Und wisst ihr was noch viel schöner ist? Ich kann aus diesem schönen Moment ein ganzes schönes Leben machen.  

Das Schicksal ist ein mieser Verräter.
Und gerade deshalb bin ich jetzt so unendlich dankbar, dass ich gesund bin. Dass ich Luft kriege. Das Leben ist schön.




Kommentare

  1. Hallo...

    Mir fehlen fast die Worte.
    Am wichtigsten erscheint es mir, zu schreiben, wie dankbar ich in diesem Moment bin. Für deinen gefühlvollen Text, mit dem du hoffentlich manch einem verlorenen Reisenden die Augen öffnen kannst. Bei mir hast du es geschafft, denn du hast so recht mit deinen Worte.
    Auch mir wurde dank John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" klar, wie wertvoll unser Leben ist, denn wir haben nur dieses eine, kostbare. Geprägt werden wir jedoch nicht nur durch die schönen mit Glück erfüllten Momente. Ebenso lassen und schwierige, traurige Momente wachsen.
    Und das macht das Leben aus. Also leben wir...

    Liebste Grüße und tausend Dank,
    Feder Träumerin
    (himmlischerfedertraum.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Feder Träumerin ♥

      Beim Lesen von deinen Worten hast Du mir eine Gänsehaut verursacht, hast du alles nochmal in perfekte Worte verpackt und ja, du hast recht, auch die weniger schönen wie guten Zeiten prägen und leiten uns auf unserem weiten Weg. Jeder Moment ist kostbar und man selbst entscheidet letztendlich wohin es geht. Danke für deinen lieben Kommentar und die weisen Worte ♥

      Löschen
  2. Leslie du kannst so wunderbare und berührende texte schreiben <3
    und mit dem was du sagst hast du sooo recht....ich lese das buch grad und obwohl ich wegen dem englisch nicht alles verstehe habich schon bemerkt das augustus und hazel zwei wunderbare menschen sind une mhr menschen geben sollte die so füreinander empfinden
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebes Unicörnchen, du zauberst mir selbst ein dunklen Tagen ein strahlendes Lächeln ins Gesicht ♥ Das Buch ist wirklich berührend und die Geschichte, Worte und Taten können manch einem wirklich die Äuglein öffnen. John Green ist wirklich brilliant *-*

      Löschen
  3. Du hast so verdammt Recht. Augustus Waters oder sein Schöpfer John Green haben so verdammt Recht. Jeder der das erkennt, hat verdammt Recht. Jeder, der erkennt, dass das Leben schön ist und nicht aus emotionaler Dunkelheit zu bestehen braucht, denn die wählen wir oftmals selbst.
    Innerlich fühle ich mich grade beflügelt, weil draußen noch ein Rest goldener Herbstsonne steht, weil der Himmel größten Teils blau ist, weil die Blätter so bunt sind.
    Danke für die Gedanken, die du mit uns geteilt hast.
    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Rubin ♥

      John Green ist wirklich weise. Folgen auf seine Worte Taten und lässt er uns und die Protagonisten nicht verzagen! Ich kann dich so gut verstehen und freue mich, dass du die kleinen, großen Momente im Leben genaus zu schätzten weißt wie Hazel, Gus und auch ich. Bei so lieber Rückmelung hat es sich mehr als gelohnt, danke das du dir die Zeit genommen hast meine Worte zu lesen ;*

      Alles Liebe ♥

      Löschen
  4. Ohhh, was ein toller Post! Richtig schön geschrieben und ich habe beim Lesen eine Gänsehaut bekommen. Danke dafür! :) Ich liiiebe The Fault In Our Stars einfach nur, mehr muss ich nicht mehr sagen ... ♥

    xo xo
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, mehr musst du wirklich nicht sagen-ich kann dich absolut verstehen ♥ Thank you ;**

      Löschen
  5. Du machst mir gleichzeitig ein schlechtes Gewissen und lässt mich gut fühlen. ;) Fühl mich immer so geprägt und berührt wenn ich deine Worte lese. Ich fand das Buch auch echt richtig schön und berührend.
    Ich muss aber auch zugeben, das ich mich an ganz einfachen Dingen und Sachen erfreue. Schon manhcmal wenn ich im Schnee eine Knospe sehe und weiß, dass der Frühling bald kommt. ♥
    Ja, das Leben ist schön. :)

    Liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach liebe Liss, ich freu mich immer so von dir zu lesen..wieder ein schöner Moment ♥
      John Green ist auf jedenfall ein besonderer Autor und ich bin so froh das er seine Gedanken in Geschichten verpackt...das finde ich schön! Wieso immer nach mehr und größerem verlangen, wenn manche Dinge direkt vor uns sind und es leicht machen, glücklich zu werden, glücklich zu sein? Den Moment den du beschreibst finde ich wirklich schön ;*

      Fühl dich gedrückt ♥

      Löschen
  6. Wow... ein wirklich guter Text! Ich bewundere alle Menschen, die das erkannt haben und die kleinen Dinge sehen, jeden Tag, die das Leben so schön machen ♥
    Liebe Grüße,
    Celly von I date books

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥