Anfang.Ende.Links.Rechts.Geradeaus. Immer diese Wahlmöglichkeiten!


Vor kurzem bin ich bei einer Frage hängen geblieben, die mir gestellt worden ist...
Die Person, die mir die Frage gestellte hat wollte von mir wissen, was ich machen würde, wenn sie mir ein Buch geben würde, dessen Inhalt mir meine Zukunft offenbart. Mir zeigt, was passieren wird und wohin es mich verschlägt. Ob ich vorblättern würde, anstatt Stück für Stück zum Ende zu gelangen.


Und es gab eine Zeit in meinem Leben, da hätte ich ohne Umschweife mit einem: "Ja, gib es mir her!" geantwortet. Fühlt man sich verloren im eigenen Leben. Hat keine Kontrolle mehr was um einen herum passiert, da ist die Möglichkeit die solch ein Buch mit sich brächte ein klein-großer Hoffnungsschimmer. Vorblättern. Den Anfang und die Mitte ignorieren. Gewissheit haben, ob aus Leid, Glück entsteht und wo man sich letzendlich im Leben bewegt. Von der Ungewissheit erlöst werden und endlich wieder Luft in die Lungen bringen. Frei sein. Wie so viele andere, wenn man sich selbst gefangen fühlt.


Mit der Zeit hat sich meine Antwort jedoch verändert. Genauso wie ich mich selbst verändert habe. Inzwischen möchte ich nicht mehr zum Ende vorblättern. Im wirklichen Leben kann man das ja auch nicht. Es gibt keine Garantien. DU kannst einen Weg entlanggehen und dann bemerkst du, dass das gar nicht der Weg ist, den du nehmen wolltest. Oder du änderst die Richtung und merkst dann, dass der neue Weg genau zum selben Ort führt wie der alte. Und seht ihr, das ist der Punkt wo die Wahlmöglichkeiten ins Spiel kommen. Auch wenn man nicht weiß, wo man landen wird, kann man bis zum Schluss die Richtung ändern. Man kann nach links abdrehen, nach rechts abbiegen und kommt irgendwo raus, wo man es nie vermutet hätte. 


Das Buch und dessen Ende würde dir nichts bringen, denn sobald du es zuschlägst und die Realität dich wieder gewonnen hat, ändert sich das Manuskript, denn genau das ist es, ein Manuskript, keine fertige Geschichte. Es ändert sich immer. Genau wie du. Ich glaube, wenn mir eins klar geworden ist dann, dass das Schicksal und die Bestimmung dich nur bis zu einem gewissen Punkt bringen. Sie bestimmen, wie alles anfängt, aber nicht, wie es endet! Du bist frei, wenn immer du es dir selbst zugestehst.
bird animated GIF


Kommentare

  1. Hallo Leslie^^

    was für ein toller Post*-* Mir gefällt der Vergleich mit einem Manuskript so gut, denn ein fertiges Buch ist unsere Geschichte ja nun wirklich noch nicht (zum Glück)! Es ist so eine schöne Botschaft, dass man immer eine Wahl hat, das sollte man sich mal öfter vor Augen halten:)

    Allerliebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Julia ♥ Vielen Dank, du hast absolut recht-man sollte sich im Laufe der Zeit wirklich die Eigendschaft aneignen-das gute und positive im Leben zu sehen, gerade dann wenn es mal nicht so läuft wie gedacht und geplant :)

      Fühl dich lieb gedrückt <3
      Leslie

      Löschen
  2. Wieder ein wunderschöner Post, liebe Leslie! Ich weiß gar nicht, wie du das schaffst, aber du sprichst immer die richtigen Themen an, die mich gerade selber beschäftigen und inspirierst mich!
    Du hast vollkommen Recht, man kann nie sehen, wohin einen seine Entscheidungen führen und obwohl ich manchmal gerne wissen würde, wo mich das alles hinführt, will ich es doch eigentlich nicht wissen.
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein liebey Lyx-Unicörnchen, dass ist dann wohl Gedankenübertragung! Was ein Glück ♥
      Ich bin immer so glücklich über deine lieben Worte, die du mir hier lässt :) Am schönsten ist es jedoch, dass ich dich ein Stück weit inspirieren kann-da ich selbst immer so unsicher bin, ob mein eigenes Gedankechaos was ich hier veröffentliche, wirklich einen Sinn ergibt *lach*

      Auf jedenfall kann ich dich total verstehen, die Versuchung ist zu mancher Zeit groß, aber letzendlich macht es doch sogar mehr Angst zu wissen, als mit kindlicher neugierde das Leben zu erleben, entdecken und zu genießen, egal was kommen mag!

      Hab dich lieb! :*
      Leslie

      Löschen
  3. Hallo Leslie. Ich blättere schon bei ganz normalen Büchern nie voraus, bei so etwas wichtiges wie meinem Leben möchte ich das erst recht nicht. Was vllt. ganz cool wäre, das wäre ein Stift und ein paar blanko Seiten, falls mir die einen oder anderen Umstände nicht so gefallen. Klar, man ist teilweise auch selbst seines Glückes Schmied, aber für das eine oder andere drumherum kann man ja nicht immer was. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu liebe Emka :) HiHi, da sind wir schon zu zweit-nimmt das vorblättern schon bei ganz "normalen" Bücher die ganze Spannung und Neugierde vornweg! Das mit dem Stift und Papier ist ja auch ne witzige Idee *dichknuff* aber selbst da wäre ich mir unsicher, ob ich davon gebrauch machen würde...recht hast du vorallem, denn die Umstände kann man meist nicht beeinflussen, aber das was sie aus einem und dem Leben machen schon ♥

      Liebste Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar und die Gedanken!
      Leslie

      Löschen
  4. Wow leslie ♡ wieder ein wunderbar berührender post voll von wahrheit....du sprichst immer über dinge über die man sich eigentlich keine Gedanken macht, aber du bringst mich einfach immer zum grübeln
    Hab dich lieb
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab dich auch ganz doll lieb, Anna-Maus ♥
      Und ich bin einfach immer glücklich, wenn du mir ein paar deiner zauberhaften Worte und Gedanke da lässt :**

      Löschen
  5. Ein wirklich schöner Post! :) <3 Ich hätte früher sicherlich auch mit "Ja!" geantwortet, aber heute würde ich es, aus denselben Gründen wie du, auch nicht mehr wollen.. ich verstehe auch total, dass Staubfinger in Tintenherz nicht wissen möchte was am Ende mit ihm passiert und dass er sich selbst nicht traut nachzusehen, selbst wenn er die Chance hat..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu meine Liebste ♥ Da sieht man mal wie sich über Jahre die Sichtweise verändert-und was einem zuvor wichtif erschien! Du hast ein schönes Beispiel mit Staubfinger genannt, an ihn habe ich beim Schreiben gar nicht mehr gedacht...und ich kann seine Entscheidung nachvollziehen und würde wie gesagt genauso handeln. Wissen kann Fluch und Macht zugleich sein!

      Liebe Grüße und fühl dich mal ganz feste gedrückt :*
      Leslie

      Löschen
  6. Hallo Leslie,

    ein sehr schöne Beitrag, der mich richtig zum Nachdenken bringt. Natürlich, es wäre weise, wenn man in dem Buch nicht vorblättert, aber ich könnte wahrscheinlich meine Neugier nicht besiegen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Nicole :)

      Danke sehr ♥ Wirklich? Das ist ja interessant, bist die erste hier, die diese Meinung vertritt-die Neugierde kann gerade bei so etwas sehr stark sein-ich bin aber ein kleiner Angst Hase und würde eher davor zurück zucken, anstatt mich an so etwas heran zu wagen *schmunzel*

      Ganz liebe Grüße an dich! Leslie

      Löschen
  7. Hallo Leslie,

    deine tollen Worte haben mich mal wieder zum Nachdenken angeregt. Vor wenigen Monaten hätte ich auch wie du vor einiger Zeit sofort das Ende des Buches gelesen. Wie oft habe ich mich gefragt, wohin mein Weg mich führen wird, was welchen Grund hat... Inzwischen frage ich mich das zwar auch noch (so etwas wird wohl nie ganz verschwinden), doch ich habe wie du gelernt, abwarten und mich überraschen lassen zu können. Eine andere Möglichkeit bleibt uns ja auch kaum, oder? Und wie langweilig wäre das Leben ohne Überraschungen und den Kurven in der Straße?

    Liebste Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi, freut mich das ich deinen Gedanken einen kleinen *schubs* verpassen konnte :)

      Verschwinden werden diese Fragen garantiert nicht, aber das ist...denke ich das Leben! Fragen deren Antworten wir finden, entdecken und erleben wollen. Der Anrzeiz mutig und neugierig zu sein. Aber würde man vorblättern, wäre dies alles mit einem Schlag verloren. Und gerade das unerwartet, treibt uns im Leben voran, auch wenn es manchmal weniger gut als schlecht ist. Alles ergibt irgendwann einen Sinn. Einen Grund. Die Kurven bieten uns Nervenkitzel und Möglicheßkeiten. Jede Abzweigung gibt uns eine Wahlmöglichkeit.

      Alles Liebe und hab einen schönen Tag <3
      Deine Leslie

      Löschen
  8. Genau, wer will schon wissen, was einem in Zukunft widerfährt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht-wäre ganz schon beängstigend alles im vorraus zu wissen...könnte man in solch einem Fall denn eigentlich noch FREI leben und handeln? Ich glaube nicht. Und das wäre es nicht wert...

      Löschen
  9. Leslie, mal wieder so ein wunderwunderschöner Post <3
    Ich glaube, würde jemand mir so ein Buch geben, ich würde vorblättern, denn ich würde eh nie daran glauben, dass ich es nicht noch selbst veränden könnte, aber mich würde interessieren, wie diese eine Möglichkeit wie mein Leben weitergehen könnte denn aussieht (ist verständlich, was ich meine?).
    Naja, egal, auf jeden Fall ist es mal wieder ein wirklich toller Post <3

    Alles Liebe
    Chrisi <3

    AntwortenLöschen
  10. Wow... also ich muss ja sagen, dass ich bisher schon mega Fan von deinen Texten war, aber dieser hier hat alles getoppt! Richtig gut geschrieben ♥
    Liebe Grüße,
    Celly von I date books

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥