Fragmente-Dan Wells (Rezension)






Partials 2-Fragmente
Autor: Dan Wells
Teil: 2
Verlag: Ivi-Verlag
Seiten: 576 Seiten
Preis: 19,99€ [GB]
Meine Wertung: 7/10









 In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ... (Quelle Klappentext: ivi Verlag) 



-Partials 2-
setzt die Bruchstücke zu etwas zusammen, mit dem so niemand gerechnet hätte!


Dan Wells konnte mich mit seiner Dystopie-Reihe rund um die Partials und Kira Walker in den Bann ziehen. Nachdem mich der erste Band überzeugen konnte, habe ich schnellstmöglich zum Folgeband gegriffen und alleine schon die tolle Gestaltung vom Cover lässt mein Herz etwas schneller schlagen, da es Spannung und Einsamkeit ausdrückt. Besonders gefällt mir jedoch die Farbgestaltung mit den schönen Blautönen. Mit der Farbe Blau, verbinden wir Menschen die Weite des strahlenden Sommerhimmels, die unergründbaren Tiefe des Meeres, von Seen, Flüssen und Bächen. Die Farbe der Meere, lässt die Wahrheit durch ihre Klarheit erkennen. Und somit verrät das Cover schon einen wichtigen Aspekt zum Inhalt dieses Buches: Wahrheit! Diese sucht nämlich unsere Hauptprotagonistin Kira Walker. Mutterseelen alleine kämpft sie sich durch die zerfallene Stad Manhatten immer mit der Gefahr im Nacken, von den Partials entdeckt zu werden.
Kira wandelt auf den letzten Spuren der Menschheit und sucht unter Schutt und Asche nach antworten über sich selber und wie es zu dem verheerenden Krieg zwischen Partials und Menschen überhaupt kommen konnte. Sie trifft auf Antworten, die eine schreckliche Wahreit offenbaren und auf weitere Fragen, deren Antwort ungewiss ist...

„Eins kommt zum anderen. Autos, die nicht mehr fahren. Flugzeuge, die nie wieder fliegen. Computersysteme, die wir kaum noch benutzen können, von der Konstruktion ganz zu schweigen. Es ist … als bewegten wir uns rückwärts in der Zeit. Wir sind wie Steinzeitarchäologen in den Ruinen der Zukunft.“
(Buch S. 330)

 
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger wechselt die Erzählperspektive in "Fragmente" immer wieder zwischen unterschiedlichen Charakteren. So erhalten wir sowohl Einblicke in Kiras Gegenwart und auch der vertrauenswürdige Partial Samm und Kiras Freund Marcus kommen zu Wort. Dies hat mir wirklich sehr gut gefallen, da die Geschichte einerseits ein konsequentes Spannungslevel erhielt, da jeder Protagonist an bestimmten Stellen zu kämpfen hat und andererseits gewährt Dan Wells uns mit den verschiedenen Erzählpersepektiven endlich die Möglichkeit, auch die bisher weitestgehend, undurchsichtigen Protagonisten wie Samm und Marcus besser kennenzulernen. Durch gleichermaßen realistische wie überraschende Denk-und Handlungsweisen, habe ich manch einen Protagonisten lieben-oder hassen gelernt und der Autor hat ein Händchen dafür, an passenden Stellen emotionen einzuwerfen um das Geschehen zu untermauern.
 So kann man sich viel besser in diese Charaktere hineinversetzen und hat das Gefühl, die Menschen zu kennen und ein Teil ihrer "Gruppe/Clique" zu sein...
Der Schreibstil und das Geschehen an sich können auf manch einen Leser etwas langgezogen wirken, da sich der Autor viel mit dem ungewissen und Fragen auseinandersetzt und die Antworten auf diese nur langsam und bruchstückhaft ans Licht kommen. Dennoch kam ich in einen relativ flüssigen Lesefluss, was bestimmt auch damit zu tun hat, dass ich das Buch direkt nach dem ersten Band zur Hand genommen habe und somit mit Dan Wells Schreibstil vertraut war - ich kann es allen nur empfehlen, die Bände kurz hintereinander zu lesen :) Nichtsdestotrotz weißt das Buch einen hohen Spannungskurs auf, der zwar zuweilen mal sinken-aber sich immer wieder fängt und auch stetig anzusteigen vermag... Was mich wirklich immer wieder begeistert, sind die bildhaften Schilderungen der Umgebung, sodass ich beim Lesen das Gefühl bekomme alles vor Augen zu haben. Nicht nur Kira bekommt die Folgen des Krieges zu spüren, sondern auch ich, der Leser - das ist wirklich brilliant! 
Im Vergleich zum ersten Band gibt es ein paar Schwachstellen, die sich auf meine Bewertung auswirken werden und im gesamten kann ich sagen, dass "Partials" eine eher ruhige Dystopie, die dennochbei mir punkten konnte und nach einem spannenden und bewegenden Ende warte ich nun sehr gespannt auf das große Finale!!!

Cover/Gestaltung: 2/2 Punkten
Charaktere: 1,5/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 1/2 Punkten
Schreibstil: 1,5/2 Punkten
Handlung: 1/2 Punkten








Ich gebe 7/10 Punkte

Herzlichen Dank an den Piper Ivi-Verlag für die Bereitstellung von diesem spannenden Rezensionsexemplar!



Kommentare

  1. Mal wieder eine zauberhafte rezension von dir fee <3 ach ich will das buch auch gerne lesen :)
    Aber erstmal band 1 ;)
    Ich bin grad voll auf dem dystopien trip
    Feentastische Grüße aus Anna Fairytopia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anna Fairytale *-----* Dankeschön meine Liebe, wenn du auf dem Dystopie Trip bist-dann solltest du dir die Reihe von Dan Wells defintiv mal näher anschauen :)

      Liebste Grüße <33

      Löschen
  2. Ich kann dir nur zustimmen, ich bin auch schon gespannt auf das Finale ;)!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu Liebes ♥ Oja, dass wird auf jedenfall sehr spannend -hast du schon das Cover gesehen? Es sieht so cool aus und passt super zu den anderen Bänden *Iloveit*

      *Dichliebdrück*

      Löschen
  3. Ich weiß noch nicht ganz sicher, ob ich den zweiten Band tatsächlich noch lesen soll, ich fand nämlich im ersten Band vor allem die Suche nach dem Heilmittel unglaublich spannend und die gibt es dann ja im zweiten Band nicht mehr so...
    Allerdings mochte ich im ersten Band auch die Charaktere unglaublich gerne, bzw. Kira war für mich eine richtig tolle Protagonistin und irgendwie wüsste ich schon gerne, wie es weitergeht :D
    Hm, mal schauen... ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥