Partials 1-Dan Wells (Rezension)





Partials 1-Aufbruch
Autor: Dan Wells
Teil:1
Verlag: Ivi-Verlag
Seiten: 512 Seiten
Preis: 16,99€ [GB]
Meine Wertung: 8/10









Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern … (Quelle Klappentext: ivi Verlag)


-Partials 1-
der Aufbruch von etwas großem, dass dich nicht mehr loslässt!

Zu meinen liebsten Buchgenres zählen definitiv Dystopien. Ich finde es faszinierend wie sich die Autorn in ihren "Zukunftsvisionen" unterscheiden und wie die Protagonisten um ihr Überleben kämpfen. Es gibt immer verschieden Wege um solch eine Geschichte zu erzählen und zu einem der Besten gehört "Partials 1-Aufbruch"!

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen, da ich gleich beim Betrachten des Covers direkt in den Bann gezogen war. Es drückt Düsternis und Stärke aus und nachdem der Klappentext eine geniale Idee offenbart, habe ich mich nur zu gerne in diese Buchwelt gestürzt. Die ersten Seiten des Buches haben meinen Fall gebremst, muss ich doch ganz ehrlich zugeben, dass die Handlung zäh und unspektakulär war. Nachdem ich ca.100 Seiten fertig gelesen hatte und fast schon frustriert an den Seiten hing, nahm die Geschichte an Fahrt auf und ich bin durch die Seiten geflogen!

Wir lesen aus der Sicht der 17.Jährigen Kira, die nach dem Zusammenruch der Welt, ausgelöst durch die Partials -von Menschen geschaffene Wesen/Roboter über die wir die Kontrolle verloren haben, bei einer Ziehmutter lebt. Eingegliedert wie die wenigen anderen Überlebenden arbeitet Kira in einem Krankenhaus, wo ihr tagtäglich der Tod begegnet. Denn die Partials haben nicht nur die Macht übernommen, sondern auch einen Virus namens RM freigesetzt, der jedes Baby nach der Geburt tötet. Eine Lösung wird gesucht und bald schon scheint Kira die Lösung zu finden, jedoch führt es sie nach Manhatten ins Partials Gebiet und nicht nur vor ihnen muss sich Kira fürchten, sondern auch aus den Reihen der Menschen droht Gefahr und Verrat!

Eine geniale Idee, die sich nach anfänglichen "Du bleibst hier festkleben Stellen" zu einer grandiosen Dystopie entwickelt hat. Kira ist ein toller Charakter, sie ist mutig und schlau und kämpft um das Überleben der Menschheit, trotz vieler stolper Steine die ihr Seitens der Regierung in den Weg gestellt werden. Sie geht ihren Weg komme was wolle und tritt für sich und ihre Überzeugung ein. Mit Kira verbindet der Leser sehr schnell Symphatien, da nicht nur ihre Handlungs-und Denkstränge perfekt beschrieben worden sind, sondern sie auch ihren Freunden treu ergeben ist und ihr Leben opfert um das Baby ihrer Schwester zu retten und ein Gegenmittel für RM zu finden. Auf ihrem Weg begleiten Kira viele verschiedene Charaktertypen, die faszinierend zu verfolgen waren und an den richtigen Stellen etwas beigesteuert haben! So gibt es z.B Marcus, mit dem Kira in einer Beziehung ist und den ich überhaupt nicht leiden und einschätzen konnte, hingegen ist Samm den alle Welt als Feind ansieht ein toller Protagonist in den ich sehr schnell vernarrt war!

Dan Wells hat wirklich ein Händchen für die richtigen Stimmungen im Buch bewiesen, die er je nach Lage untermauert und dem Leser verständlich rüberbringt. Erwähnenswert finde ich auch die ärztlichen Textstellen die Wells versändlich formuliert und den Leser durch geschickt eingesetzte Dialoge in den Bann zieht und neugierig macht. Genial! 


Cover/Gestaltung: 2/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 1/2 Punkten
Handlung: 1/2 Punkten


Ich gebe 8/10 Punkte






Kommentare

  1. Guten Abend :)
    Von dem Buch habe ich ja noch nie was gehört, dabei ist es eig. genau mein Stil :o
    Leider finde ich kaum was schlimmer als einen zähen Einstieg aber 100 Seiten gehen da ja noch ;)
    Hört sich auf jeden Fall lesenswert an. Schöne REzi !
    Liebe Grüße
    Sharleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HuHu du Liebe :) Dann habe ich wohl den perfekten Zeitpunkt erwischt, um dir dieses Büchlein näher zu bringen *freu&zwinker* 100 Seiten gehen wirklich noch, vorallem da sich von dort an der gesamte Schreibstil flüssiger liest - behalt es auf jedenfall im Auge :* Dankeschön <3

      Alles Liebe <3 Leslie

      Löschen
  2. Huhu :)

    tolle Rezi :). Du machst mir Hoffnung, dass es mir doch gefallen könnte :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes <3 Danke - Jihuuu, bin gerne ein kleiner Hoffnungsschimmer :**

      Löschen
  3. Huhu liebe Fee ♥
    Ich freue mich richtig dass dir der erste Teil der Trilogie auch so gut gefallen hat wie mir. :)
    Dan Wells ist einfach ein großartiger Autor und ich finde die Geschichte passt einfach perfekt zu seinem Schreibstil.

    Alles Liebe,
    Jasi ♥
    P.S: Ganz viel Spaß wünsche ich dir mit der Fortsetzung! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Jasi :) Anfangs war ich nicht begeistert und hatte schon voll Panik, aber jaaahaa, Dan Wells hat dann doch noch einen Schreibzauber aus dem Hut gezaubert *-*Dankeschön, eine Rezi kommt auch bald nach^^

      Löschen
  4. Ich lese nicht so wahnsinnig gerne Dystopien, aber Partials hat es mir ehrlich gesagt auch echt angetan :) Ich fand aber andersherum als du eher den Anfang total spannend und es wurde für mich dann eher zum Ende hin etwas zäh ;) Ich fand in dem Buch die Suche nach dem Heilmittel unglaublich spannend und toll erzählt, deshalb hab ich den zweiten Band auch noch nicht gelesen, weil da ja das Heilmittel vermutlich nicht mehr soo im Vordergrund steht, wobei ich immer noch überlege, ob ich nicht doch noch den zweiten Band lesen sollte... ^-^
    Tolle Rezension! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich? Wie Schade, ich liebe Dystopien, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich da auch sehr krytisch bei der Auswahl bin :) Das ist ja witzig, da zeigt sich mal, auf was der eine und auf was der andere so schaut und worauf er achtet :D <3 Ich bin fast fertig mit Band 2 und vielleicht kann dir meine Rezi dann bisschen weiterhelfen :* Freu mich ja auch schon riesig auf den 3.Band-das Cover hat sooo eine coole Farbe *---* Danke Liebes <333

      Küsschen&xoxo :***
      Leslie

      Löschen
  5. Ich fand das Buch auch toll und kann mich dir nur anschließen!

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du Liebe, freut mich, dass dir das Lesen damit auch Spaß gemacht hat :* <3

      Löschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥