[Rezension] ♥ Dublin Street

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783548285672_1439967528000_xxl.jpg



Dublin Street
Autorin: Samantha Young
Teil: 1
Seiten: 432 Seiten
Preis: 9,99€ [TB]
Meine Wertung: 8/10





Sie will nur eine Nacht des Glücks, aber er legt ihr die Zukunft zu Füßen.
Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.
Wenn ich eines empfehlen kann, dann sind es New-Adult Romane! Manch einer wird mir in dieser Hinsicht verhemmt widersprechen, doch ich bin der Meinung, dass diese Art von Geschichte immer geht. Sie sind leicht und können dich zwischendurch auf Wolke 7 bringen, sie können dein Herz erobern-und zebrechen nur um es im nächsten Moment wieder mit emotionalen Zeilen zu heilen und sie sind teilweise ein Stückchen Seelenheil.

Die Autorin Samantha Young hat mit "Dublin Street" eine Auftakt erschaffen, der mich gefesselt hat und durch Worte der Autorin zu etwas besonderem wurden. Im ersten Band ihrer "Edinburgh Love Stories" hat sie eine junge Frau schraffiert, die früh in ihrem Leben lernen musste, dass das Leben einem mit einem Schlag alles nehmen kann, was einem lieb und teuer ist. Und so ist die 21.Jährige Jocelyn wie ein verschrecktes Reh, wenn es um Nähe und emotionalen Bande geht. Denn Liebe macht abhängig und Joss möchte an niemandem mehr hängen, nachdem ihre gesamte Familie bei einem Autounfall starb. Wie ein frischer Herbstwind am Morgen, rauscht eines Tages Braden Carmichael in ihr Leben und weckt in Jocelyn die Art von Leidenschaft, die einen nicht mehr loslässt. Doch genau davor hat Jocelyn Angst und macht es Braden nicht gerade einfach, an sie heranzukommen. Manchmal sind die Mauern einfach zu standhaft, besitzt Braden trotzdessen die Kraft dazu, Joss aus ihrem selbst erichteten Wall zu retten? Und kann Jocylen den Mut finden ihr Herz noch einmal für jemanden zu öffnen?

Von Außen betrachtet würde man Joss für die Art von Menschen halten, die allem standhaft bleiben kann. Doch ihr Innerstes ist schon lange in Scherben zerbrochen, Freunde oder gar einen Mann würde sie niemals hinter ihre Fassade blicken lassen. Sicherer sind Affärern ohne belang und Gefühle die nicht tiefer gehen. Genau deshalb ist es auch so makaber, dass ich sie sofort in mein Herz geschlossen habe und dabei war ich nicht mal die einzigste. Man merkt einfach, dass Joss trotz Abstand ein großes Herz besitzt, nur von Erinnerungen gequält und gefangen gehalten wird. Als Braden auftaucht war es eine Wendung - deren letzendlich Richtung man nicht ausmachen konnte. Die Spannung war einfach immer vorhanden und die Leidenschaft an den richtigen Stellen eingesetzt.

Es war spannend zu verfolgen wie Joss nach-und nach auftaut und neben jemandem wie Braden agiert und wirkt. Denn dieser steht mit beiden Beinen feste im Leben und ist auch im Beruf erfolgreich. Mit seiner Schwester Ellie hat er ein enges Verhältniss und letztere errichtet auch eine Brücke zwischen Braden und Joss, da die beiden Frauen sich eine WG teilen. Mir haben die Entwicklungen und Beziehungen zwischen den Charakteren unheimlich gut gefallen. So geben Braden und Ellie mit ihrer Familie, Joss das Gefühl wieder Teil von etwas zu sein und dies verursacht bei ihr Fluchtgedanken-und Ängste, da sie eigenlich keine Menschen in ihr Leben lassen möchte. Dementsprechend schwierig wird es für Braden auch in Sachen Herz-und Liebe. In diesem Buch werden ernste Themen wie Tod, Verlust, Panikattcken und Selbstfindung angesprochen. Das macht beim Lesen alles so greifbar und real.

Diese Liebesgeschichte wirkte einfach von Anfang bis Ende echt und wie aus dem Leben gegriffen. Es gab Leidenschaft. Es gab Streit. Es gab Distanz und auch wieder Nähe. Im echten Leben ist nicht alles rosarot, es wird bunt und auch mal dunkel. Dieser Faktor wird auch im Buch reel behandelt und man fiebert und hofft auf jeder Seite mit. Nach wenigen Seiten war ich verbunden mit den Protagonisten, jeder wirkte auf seine Art lebendig und die Dialoge waren voll von Humor, Sarkasmus, Freundschaft, Liebe und auch Angst.

Das Ende hat mich glücklich gemacht, obwohl bis zum Schluss nicht klar wird ob es eine Zukunft geben wird und wie diese aussehen könnte. Auch andere Wendungen die nichts mit Joss und Braden zu tun hatten - ließen mich zubeißen und an der Angel der Autorin hängen. Eins ist klar - dies ist nicht die letzte schottische Straße die ich besuchen werde :)

Cover/Gestaltung: 1/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 1/2 Punkten
Handlung: 2/2 Punkten


Ich gebe 8/10 Punkte

Kommentare

  1. Hey :)

    Ich habe das Buch auch vor kurzem gelesen und war ebenfalls total begeistert :) Es hat mich total fesseln können und konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Für mich steht auch fest, dass ich die Reihe auf jeden Fall weiter lesen möchte.

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass es dir so gut gefallen hat, ich hatte diese Reihe auch echt gern :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥