[Rezension] Make it count-Gefühlsbeben ♥


Romantisch und sexy – Band 2 der „Make it count“-Reihe
Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?
 





Ich reise sehr gerne in unterschiedlichen Buchwelten umher, doch etwas seltener wird der Anblick von etwas Vetrautem auf meinen Reisen. Eigentlich kehre ich nie zurück. Doch wenn es um "Make it Count" und den Ort "Oceanside" geht, werden alle Regeln über Bord geworfen und mit einem Lächeln in den Augen klappe ich die erste Seite des Buches auf...

Bei dieser ersten Seite blieb es jedoch nicht, viel eher fühlte ich die süße Versuchung die mich blind für die Welt um mich herum machte und mich dazu verlockte mehr zu lesen. Ich habe mich plötzlich auf Bahnschienen wiedergefunden. Vor mir das Leben und der Tod. Beides verlockend und gleichermaßen schmerzend. Lynn Chase steht auf dem Gleis und durch die eindringlichen Worte der Autorin fühlte es sich an, als würde ich an diesem dunklen Ort stehen und mit ihren Augen sehen. Lynn ist Studentin und lebt jeden Tag in einer selbst augezwungenen Blase, die es ihr erlaubt Abstand zu wahren und nur das durchblicken zu lassen, was die Leute ihrer Meinung nach sehen und bemerken sollen. Nichts. Selbst ihre Mitbewohnerin Claire kennt nicht ihr wahres Ich, doch in ihrem verzweifelsten Moment, denn sie jedoch klarer wahrnimmt als alles andere, wirft Jared Parker sie im wahrsten Sinne des Wortes um. Jared, dem jede Frau an den Fersen klebt. Jared, den Lynn immerzu ausblendet, weil sie ahnt - das er Leben und Fühlen bedeutet. Jared der sie rettet, ob sie will oder nicht. Jared der selbst innerlich zerstört ist...

Carrie Price erzählt mit einer ganz besonderen Art und Weise wie ein Mensch aus den Bahnen geworfen werden kann und Schuldgefühle einen der Hölle nahe bringen. Gleichzeitig vermittelt sie jedoch, dass Gefühle zwar ein Beben sind, dass man nur schwer kontrollieren -und vorausahnen kann, dieses Beben aber manchmal gut ist, weil es Mauern einreißt, zu dessen Zerstörung wir selbst nicht mehr die Kraft aufgebracht hätten.

Lynn traf mich wie ein Blitz, weil wir sie in einem Moment erleben -und kennenlernen durften, der echter ist, als alles andere was man sonst von jemand Fremden bemerkt. Sie wirkt zu Anfang sehr hart und dennoch gingen mir ihre Gedanken sehr nahe. Man merkt, wie viel Verletzlichkeit und Mitgefühl in ihr steckt und im Laufe der Zeit versteht man, wieso sie genau dies mit aller Kraft vor der Welt und ihrer "neuen Heimat" dem College, zu verstecken versucht. Sie will klare Linien, da nur Routine ihr helft weiterzumachen... Ein wahrer Retter ist zu diesem Zeitpunkt Jared, aber das nicht im kitschigen Sinn. Mit ehrlichen Blicken, denen man in dieser schnellebigen Welt kaum mehr begegnet, nimmt er Dinge und Gesten wahr, die anderen verborgen bleiben. Er nimmt Lynn war wie sie ist und hilft ihr, ohne etwas dafür zu verlangen - außer vielleicht einer Sache: Das Steak dem Fisch immer vorzuziehen... aber das müsst ihr schon selber lesen :-)

Die Handlung gefiel mir wirklich gut, da sie spannende Momente aufgriff, die aber nicht zu überzogen wirkten - die einfach lebendig waren, aber trotzdem auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind! Zudem hat Carrie Price einen tollen Schreibstil der den Leser durch das Innere des Buches lockt und einem mühelos eine Art Kopfkino vor die Augen zaubert und einem die Buchseiten schneller ausgehen, als man sich wünscht, da das Ende doch sehr offen ist und mein Herz auf ein Wiedersehen mit den beiden hofft...
Cover/Gestaltung: 1/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 2/2 Punkten
Handlung: 2/2 Punkten


Ich gebe 9/10 Punkte

Kommentare

  1. Hey kleine Fee ♥
    ich hab dich lieb :*

    Das Buch hört sich toll an :) Ich liebe deine Wörter und auch deine Kreativität. Ich liebe dich einfach ;)
    Das Buch wandert einfach so, auf meiner Wunschliste, es hört sich einfach toll an ♥

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich meine jetzt Teil I eins, denn den habe ich noch nicht gelesen ;)

      Löschen
  2. Hey,
    habe gerade gesehen das du eins der Buchpakete mit 50 Büchern bei Lovelybooks gewonnen hast.
    Herzlichen Glückwunsch! Und ganz ganz viel Spaß beim Lesen!
    Liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaub ich komm heute noch öfters. *lacht* (WAs beschwerst du dich eigentlich, dass du nicht hinterher kommst... ich rotier hier auch und jetzt noch überall nen Kommi hinterlassen... ich werde kirre^^)

    Ich hab jetzt zwei Teile ungelesen hier im Regal (naja nicht direkt im Regal, ich hab da ein Platzproblem *hust* ... und so wie das ausschaut muss ich das definitiv ganz schnell ändern. o.O Eine wirklich tolle Rezension Liebes und ich weiß das es stimmt. Ich höre von allen Seiten nur positives. :) Ich hoffe ich schaff es ein bisschen über Weihnachten zu lesen und dann mindestens den ersten Band. :)

    Ganz liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥