[Rezension] Survive-Wenn der Schnee dein Herz berührt ❄




Jane möchte ihrem Leben ein Ende setzen. Schon seit Monaten bereitet sie akribisch ihren Selbstmord vor, der auf ihrem Heimflug nach Chicago erfolgen soll. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihr: Das Flugzeug stürzt über den Rocky Mountains ab, Jane und ihr Sitznachbar Paul sind die einzigen Überlebenden. Gemeinsam mit Paul beginnt Jane, sich auf der Suche nach Rettung durch die eisige Wildnis zu kämpfen. Jeder Tag könnte ihr letzter sein, und Jane merkt das erste Mal seit langer Zeit: Sie will leben!


Es ist Herbst und schon jetzt fallen in manchen teilen von Deutschland erste Schneeflocken. Tatsächlich hat sich solch eine Flocke in Form eines Buches auch zu mir verirrt!

 Schon lange wollte ich "Survive-wenn der Schnee dein Herz berührt" lesen und nachdem ich es in den Händen hielt, war ich in einem wahren Schneesturm gefangen, der mich frösteln ließ und sich tief in meinen Knochen verankerte. Eisplitter borten sich in Form von Zeilen in mein Herz und die Schneekönigin lockte mich auf ihre kalte Seite... einzigst Alex Morel beheerscht es, dir etwas Kaltes so nahe zu bringen, dass sich dein Herz automatisch zusammenzieht nur um der Kälte letztendlich bereitwillgt die Pforten zu öffnen.

Jane ist eine Protagonistin die ihr Leben eigentlich gerade erst vor sich hat, dennoch ist sie die Person die und allen zeigt, dass der Anfang auch ein Ende sein kann, denn Jane möchte eigentlich nur eines: sterben. Mit einem klaren Ziel vor Auge nimmt sie den Schmerz der Hinterbliebenden in Kauf, denn ihre Sehnsucht nach ihrem toten Vater und einer Welt ohne Gefühle ist einfach zu groß. Der Schritt ins Flugzeug soll sie dem Tod nahe bringen, doch ein furchtbarer Flugzeugabsturz bringt sie diesem noch viel näher - doch statt alleine der Dunkelheit in die Arme zu springen hat sie den charmanten und überaus nervigen Paul an der Backe der auf den ersten Blick welten entfernt zu sein scheint, doch je näher sich die beiden kommen desto mehr Parallelen gibt es zwischen ihnen und auf einmal ist sich Jane gar nicht mehr so sicher, ob es wirklich einfacher wäre, den Tod in Kauf zu nehmen, um nichts mehr zu fühlen. Denn die Gefühle zu Paul, scheinen ihre Mauern zu durchbrechen und genau in diesem Moment wendet sich das Blatt dramatisch und plötzlich ist es Jane die stark sein muss, für sich, vorallem aber für Paul.....

Die meisten Autoren brauchen eine bestimmte Anzahl von Seiten um die Geschichte ihrer Protagonisten zu erzählen und wirkliche Gefühle bei den Lesern wecken zu können. Doch bei Alex Morel ist es genau umgekehrt, bei ihm ist nicht die Menge das Ausschlaggebende, sondern die Intensität die er bereit ist, auch in wenigen Zeilen zu erwecken, denn seine Worte sind wie eine aufgehende Sonne - bringen plötzlich zartes Licht ins Dunkle, wärmen dort, wo von der Nacht noch Kälte geblieben ist und geben verirrten Glühwürmchen einen Dreh-und Angelpunkt dem sie folgen können. Und ich war eines dieser Glühwürmchen, denn schon von der ersten Seite an, hing ich an jedem Wort und war gefangen in den Gedanken von Jane. Diese schien so echt und trotz ihrer Mauer aus Trauer so greifbar, dass sich mein Herz, Knall auf Fall verstanden gefühlt hat.

Im Mittelpunkt steht nicht der fürchterlich Absturz, sondern die beiden einzigen Überlebenden von eben diesem. Denn neben Jane hat es auch Paul mit unglaublichem Glück geschafft lebend aus der Maschine zu kommen. Zu Anfang sind diese beiden Personen absolut unterschiedlich und eigentlich wie Tag und Nacht. Doch mit geschickten Gesten und Momenten, lässt der Autor eine Brücke zwischen den beiden herunter, die sie zueinander führt. Die beiden werden ein Team. Geben Gefühle preis und fühlen sich zum ersten Mal von einem anderen Menschen wirklich verstanden. Der eine wird für den anderen ein Ventil. Erstmal kommt nur scheidende Wut heraus, doch sobald diese verstummt wird auch Platz für Hoffnung und Nähe gegeben. Die Dialoge fand ich sehr schön, nach schöner waren die darauß resultierenden Taten. Man merkt, dass bei beiden ein Heilungsprozess beginnt und sie bereit sind dem Leben -ihrem Leben- eine zweite Chance zu geben. Was das Buch so perfekt macht, ist das Reele, was sich von der ersten bis zur letzten Seite wie ein Leitfaden durch das Buch zieht. Es gibt Ecken und Kanten. Es gibt Hoffnung, aber diese erfüllt sich nun mal nicht immer. Der Anfang ist das Ende. Das Ende kann jedoch auch ein Anfang sein. Für alle, aber auch für einen Menschen allein.

Survive ist das erste Buch, bei dessen Kürze ich trotzdem ein strahlen in den Augen habe. Manche Geschichten brauchen nicht viel, um erzählt zu werden und sich ins Herz des Leser zu schleichen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die ewig in Gedanken währen. Ein wunderbares Herzbuch für alle verlorenen Seelen dort draußen, und die, die es nie werden wollen ❤

Cover/Gestaltung: 2/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 1/2 Punkten
Schreibstil: 2/2 Punkten
Handlung: 1/2 Punkten


Ich gebe 9/10 Punkte

Kommentare

  1. Huhu liebe Fee ♥
    Es ist soo schön, das wir beide den gleichen Feengeschmack haben. Das Buch ist wirklich einfach nur wunderschön und ich fühle mich in dieser Geschichte immer so gut aufgehoben.(: Ich muss beim Lesen immer ganz viele Tränchen vergissen und dann das Buch an mich drücken, um mich und die Charaktere wieder zu Trösten. Glitzerstaub und ein bisschen Schokolade hilft da auch immer Wunder. ^-^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebste süße Leslie!
    Ich war von diesem Buch genauso verzaubert wie du. Es hat mich gepackt und berührt bis zur letzten Seite. Es ist mir sehr nah gegangen. Da ich es an Weihnachten bei Schnee und Kälte gelesen hatte, war alles noch viel intensiver.

    Du hast das wirklich toll beschrieben. Ich hab dich lieb.
    Glitzerige Grüße! Liss ♥

    P.S. An diesen bunten Herbsttagen muss ich immer an dich denken. Sie du strahlst, und wie du dich Zuhause einmummelst. Seitdem du mir gesagt hast, dass du den Herbst gern hast, habe ich ihn auch ein bisschen lieber. ♥

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥