[Rezension] Zwischen Licht und Finsternis †



London, heute. Mädchen verschwinden. Und seltsame Kreaturen tauchen auf den Straßen auf. Fast wäre die 16-jährige Lily von einem zweiköpfigen Hund getötet worden. Doch urplötzlich steht Regan vor ihr – gut aussehend, geheimnisvoll und faszinierend. Merkwürdig, dass er ihre seltene Blutgruppe kennt, aber noch merkwürdiger, dass es angeblich eine Verbindung zwischen Lily, Regan und den verschwundenen Mädchen geben soll. Von einer auf die andere Sekunde befindet sich Lily in einem Strudel aus Verbrechen und Verrat, Verschwörung und Leidenschaft, Licht und Finsternis.
[Quelle: Verlag]




"Zwischen Licht und Finsternis" hat mich alleine schon durch seinen Titel aufmerksam lauschen lassen, spätestens das Cover zog mich dann jedoch völlig in den Bann und so war es ein Schatz, den ich sobald er bei mir eintraf - keine Sekunde länger weglegen konnte... 

Lucy Inglis ist die Autorin der dunklen Geschöpfe der Zeit! Nur sie vermag es den Leser mit einer Vielzhal an übernatürlichen Wesen wie z.B Trollen, Drachen und Banshees zu konfrontieren, einem dem Herzstillstand nahe zu bringen, nur um das Herz im nächsten Moment vor lauter Spannung wieder mit neuem Leben zu füllen, damit man auch bis zur letzten Seite an jeder Zeile der Geschichte hängt.. Schon nach einem ganz kurzen Einstieg wirft die Autorin sowohl den Leser, wie auch die Protagonisten einen Todeskampf mit einem zweiköpfigen Hund und nach einer Bluttransfusion mit dem geheimnisvollen Regan, fokusiert sich der Blick erstmals in einer ruhigen Minute und man wird mit dem Weltenentwurf der Autorin konfrontiert. 

So ist die Welt der Menschen auch ein Zuhause für dunkle Geschöpfe, vor deren Existenz wir die Augen verschließen. Die sogenannten Eldritche, zu denen auch Regan zählt, gibt es überall und sie verkörpern die einzelnen Elemente der heutigen und vergangenen Zeit. London scheint diese Wesen stark anzuziehen und die magische Barriere – die alte Stadtmauer – hält sie plötzlich nicht mehr auf, zu viele von ihnen dringen in die Altstadt ein und verbreiten Chaos und Tod – bis sogar einer der alten Wächter der Tore, ein Drache, erwacht. Neben den mystischen Elementen, die fantastisch umgesetzt worden sind - gibt es viele Fragen die die Spannung wie einen roten Faden durch das Innere des Buches verlaufen lassen. So ist Lily nicht nur der Typ Mädchen, der die moderne Teenager-Superwoman verkörpert, sondern auch die Person im Buch durch deren Adern eine besondere Blutgruppe H fließt und die mit dem undurchsichtigen Regan verbunden scheint. Dieser ist jedoch dunkel und hinterlässt Spuren, die ihn in den Zusammenhang mit den vermissten Mädchen bringen, deren Verschwinden Lily mithilfe ihrer genialen Computerkenntnisse verfolgt... Zusammen können sie das unmögliche schaffen oder die ganze Welt ins Chaos stürzen.
  
Die Charaktere samt Infos werden einem nicht gleich zu Anfang auf einem Silbertablett serviert und genau dies macht sie einem mehr und mehr symphatisch. Wie im echten Leben müssen wir erst zusammen mit ihnen schwierige Situationen erleben und meistern, damit man sich später öffnen -und etwas voreinander preisgeben kann. Besonders toll fand ich auch die Perspektivwechsel, Rückblicke und geschickt eingefügten Spannungsmomente, dank derer das Buch konsequent auf einem Level blieb und an einen betrübten Fall von Langweile nicht zu denken war. An manchen Stellen hätten ein paar kleine Ecken noch einen weiteren Schliff beim Schreibstil vertragen - bzw. hatte ich das Gefühl, dass die Autorin an manchen Stellen ihre eigene Fantasie - hinter dem bereits "bekanntem" angestellt hat.

Die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund und dies ist ein Punkt, bei des es wirklich auf den Geschmack ankommt - ich hätte mich gefreut noch ein bisschen mehr Gefühl zu erlesen, aber da es dennoch stimmig war und der Fokus auf dem Weltengebilde liegen sollte, bin ich -und dank dem Gänsehaut Showdown- absolut auf meine Kosten gekommen und kann das Buch wirklich wärmstens weiterempfehlen! Must Have...
Cover/Gestaltung: 1/2 Punkten
Charaktere: 2/2 Punkten
Spannungsfaktor & Lesespaß: 2/2 Punkten
Schreibstil: 1/2 Punkten
Handlung: 2/2 Punkten

Ich gebe 8/10 Punkte


Kommentare

  1. Hallo Liebes,

    schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt...

    Ich drück dich ganz fest und hoffe es geht dir gut :)
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Seelenfee meines kleinen Herzens ♥

      Oh ich hab mich auch so gefreut und war beim Lesen wirklich sehr gefangen und das es dir auch so toll gefallen hat macht mich doppelt so glücklich - wir schweben halt einfach immer gleichzeitig auf Buchwolke 7 bzw. halte ich dir auf meiner Wolke immer sehr gerne einen Plaz frei *Knutsch*

      Hab dich lieb und schick Feenstaub für Glück und Wärme <3
      deine Leslie Fee

      Löschen
  2. Huhu liebe Fee ♥
    Ich freue mich sehr dass dir das Buch so gut gefallen hat! :)
    Besonders toll finde ich dein Argument dass die Autorin ihre eigenen Ideen mit bereits bekannten, schon da gewesenen vermischt hat. Damit hast du nämlich absolut recht und das hat sie klasse gemacht. ^-^ Eine wirklich sehr schöne Rezension! ♥

    Alles Liebe,
    Jasi ♥
    *Feenglitzer für dich dalass*

    AntwortenLöschen
  3. Huhu meine liebe Knuddelfee,

    das Buch steht auf meiner Wunschliste und egal wohin man hört alle sind total begeistert. Ich denke ich sollte nicht mehr so lange warten und es mir ganz schnell holen :-)
    Was ich gut finde ist, dass die Liebesgeschichte nicht zu sehr im Vordergrund steht. Ich hatte in letzter Zeit genug Bücher wo die LG zu dominant war.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Immer her mit dem individuellen Wortgeflüster... ♥